Norweger Bö verdirbt Fourcade perfekte WM

13. März 2016, 17:11
13 Postings

Franzose nach vier Goldmedaillen im Massenstart abgefangen – Evergreen Björndalen Dritter, Simon Eder Elfter

Oslo – Johannes Thingnes Bö hat Martin Fourcade die perfekte WM verdorben. Der Norweger bezwang den bisher vierfach vergoldeten Franzosen am Sonntag in Oslo im abschließenden Massenstart (15 km) im Zielsprint. Bronze ging an seinen Landsmann und Rekordweltmeister Ole Einar Björndalen, der mit 42 zwanzig Jahre älter als der Sieger ist.

Simon Eder belegte Rang elf, Ex-Weltmeister Dominik Landertinger landete an seinem 28. Geburtstag auf Rang 15. Landertinger und Eder hatten bei den Titelkämpfen am Holmenkollen im Einzel über 20 km Silber und Bronze erobert. Die nächsten Weltmeisterschaften finden im Februar 2017 in Hochfilzen in Tirol statt. (APA, 13.3.2016)

Biathlon-WM in Oslo, Herren-Massenstart (15 km), Sonntag

1. Johannes Thingnes Bö (NOR) 37:05,1 Min. (1 Schießfehler = Strafrunde)
2. Martin Fourcade (FRA) 2,8 Sek. (1)
3. Ole Einar Björndalen (NOR) 6,7 (0)
4. Dominik Windisch (ITA) 19,8 (2)
5. Arnd Peiffer (GER) 19,9 (1)
6. Tarjei Bö (NOR) 21,8 (2)

Weiters:
11. Simon Eder (AUT) 53,1 (2)
15. Dominik Landertinger (AUT) 1:05,2 Min. (3)

Weltcup-Gesamtwertung nach 23 von 26 Bewerben:
1. Fourcade 1.151 Punkte
2. Anton Schipulin (RUS) 785
3. J. Bö 730
4. Eder 681
5. T. Bö 673
6. Schempp 655

Weiters:
12. Landertinger 523
29. Julian Eberhard 297
33. Sven Grossegger 233
70. Daniel Mesotitsch 33
80. David Komatz 19
84. Lorenz Wäger (alle AUT) 14

  • Der Moment der Erlösung.
    foto: apa/afp/jonathan nackstrand

    Der Moment der Erlösung.

Share if you care.