Erfolgsrun von Trump vorübergehend gestoppt

13. März 2016, 08:33
237 Postings

Demokratin Clinton gewinnt auf den Marianen, Republikaner Cruz auf Guam – Erzkonservativer Senator aus Texas gewinnt auch in Wyoming

Washington – Bei den Vorwahlen zur Präsidentschaftskandidatur der US-Republikaner hat Ted Cruz am Samstag zwei Siege errungen. Der erzkonservative Senator gewann im westlichen Bundesstaat Wyoming und in dem US-Außengebiet Guam im Westpazifik.

In Wyoming holte Cruz 66,3 Prozent der Stimmen, Marco Rubio landete mit 19,5 Prozent auf dem zweiten Platz. Donald Trump, der Favorit auf die republikanische Kandidatur, errang lediglich 7,2 Prozent der Stimmen. Damit gewann Cruz neun Delegiertenstimmen für den republikanischen Parteitag, Rubio und Trump jeweils einen. Auf Guam konnte Cruz einen Delegierten für sich gewinnen, die anderen fünf bleiben ungebunden.

Rubio gewann nach Angaben des Senders NBC in Washington DC knapp mit 37 Prozent vor Ohios Gouverneur John Kasich (36), Donald Trump (14) und Cruz (12 Prozent).

Clinton holt sich Marianen

Hillary Clinton entschied die Vorwahl der Demokraten im US-Außengebiet Marianen für sich. Laut übereinstimmenden US-Medienberichten vom Samstag kam sie auf 54 Prozent, das sind 20 Punkte mehr als für Konkurrent Bernie Sanders.

Allerdings ging es auf den Marianen nicht um sehr viel: Clinton band vier Delegierte an sich, Sanders zwei. Es ist Clintons 14. Sieg insgesamt. Es war die einzige Wahl der Demokraten am Wochenende.

Wahlen in Florida, Ohio und Illinois

Am Dienstag stehen Vorwahlen unter anderem in Florida, Ohio und Illinois an. Für die Republikaner sind die Abstimmungen in diesen drei Bundesstaaten von besonderer Bedeutung, weil der Sieger dort jeweils alle zu vergebenden Delegiertenstimmen gewinnt.

Die Vorwahlen ziehen sich bis in den Frühsommer hin, ehe die Kandidaten offiziell gekürt werden. Nicht ausgeschlossen ist, dass Trump die bei den Republikanern benötigten 1237 Delegiertenstimmen verfehlt. Dann könnte die republikanische Parteiführung versuchen, auf einem umkämpften Parteitag einen anderen Kandidaten durchzudrücken. (APA, 13.3.2016)

  • Hillary Clinton prostet auf ihren Wahlsieg auf den Marianen.
    foto: reuters/carlos barria

    Hillary Clinton prostet auf ihren Wahlsieg auf den Marianen.

  • Ted Cruz holt sich Wyoming und Guam.
    foto: apa/kyle rivas

    Ted Cruz holt sich Wyoming und Guam.

  • Donald Trump im Wahlkampf in Boca Raton.
    foto: reuters/joe skipper

    Donald Trump im Wahlkampf in Boca Raton.

Share if you care.