Wettkampf der Klapperkisten in Weißrussland

12. März 2016, 18:45
5 Postings

Der "Kampf ums Überleben" mit alten Autos ist ein Wettbewerb, den Fans von Extremen ausrichten

Minsk – Autodrom für Große: Fans von extremen Wettkämpfen haben in der Nähe der weißrussischen Hauptstadt Minsk einen "Kampf ums Überleben" mit alten Autos ausgerichtet. Das Prinzip ist einfach. Auf einer buckligen Piste rammen einander die Fahrer mit ihren Klapperkisten gegenseitig. Wessen Auto am längsten durchhält und die anderen kaputt gefahren hat, der gewinnt.

Manche der rund 30 Teilnehmer rüsteten dazu ihre Fahrzeuge eigens mit Metallstangen auf, aus denen sie eine Art Schutzschild gebaut hatten, wie am Samstag in einem Video der weißrussischen Staatsagentur Belta zu sehen war. Bei dem schrägen Wettkampf, mit dem US-Kultregisseur Quentin Tarantino ("Death Proof") seine Freude hätte, ist nahezu alles erlaubt. Nur eine Regel gilt: Niemand darf die Fahrertür eines anderen Autos rammen. (APA, 12.03.2016)

  • Und so sieht das dann aus.
    foto: apa/afp/sergei gapon

    Und so sieht das dann aus.

Share if you care.