Flash: Adobe zieht erneut Notbremse

12. März 2016, 11:15
50 Postings

Notfall-Update stopft 20 Sicherheitslücken – eine davon wurde bereits aktiv ausgenutzt

Adobe verteilt erneut ein Notfall-Update für den Flash-Player. Diese sollte unbedingt installiert werden, da mehr als 20 Sicherheitslücken geschlossen werden. Eine davon soll bereits aktiv ausgenutzt werden.

Verwundbare Rechner konnten übernommen werden

Entdeckt wurde dies von Kaspersky Labs, die ihren Fund sofort Adobe mitteilten. Verwundbare Rechner konnten durch besagte schwerwiegende Lücke übernommen werden. Dies soll bereits der Fall gewesen sein.

Adobe hat von Flash mittlerweile selber genug

Die aktuellen Versionen von Flash nach dem Update sind 21.0.0.182 für Windows und 11.2.292.577 für Mac. In der Vergangenheit wurden immer wieder schwerwiegende Lücken aufgedeckt, was Adobe sogar dazu bewogen hat, selber von Flash abzuraten. (dk, 12.03.2016)

  • Adobe muss bei Flash wieder die Notbremse ziehen und 20 Sicherheitslücken stopfen.
    foto: adobe

    Adobe muss bei Flash wieder die Notbremse ziehen und 20 Sicherheitslücken stopfen.

Share if you care.