ÖSV-Frauen in der Staffel ordentliche Zwölfte

11. März 2016, 17:55
10 Postings

Starke Startläuferin Hauser übergab auf Rang drei und hofft nun für den sonntäglichen Massenstart auf anhaltende Form – Gold an Norwegen

Oslo – Nach sehr starkem Beginn durch Lisa Hauser, die nach ihren 6 Kilometern an dritter Stelle liegend übergeben hatte, belegte Österreichs Damen-Staffel bei der WM in Oslo am Freitag in Oslo am Ende Rang zwölf. Das Quartett in der Besetzung Hauser, Dunja Zdouc, Julia Schwaiger und Susanne Hoffmann verzeichnete insgesamt sechs Nachlader. Der Sieg ging an Norwegen vor Frankreich und Titelverteidiger Deutschland.

Die Gastgeberinnen Synnöve Solemdal, Fanny Horn Birkeland, Tiril Eckhoff und Marte Olsbu setzten sich nach 4 x 6 Kilometern mit 5,3 Sekunden Vorsprung durch.

"Die Schlussrunde war wirklich super. Ich hoffe, dass ich die Form bis zum Massenstart (am Sonntag, Anm.) halten kann, dann ist eine Topleistung möglich", sagte die 22-jährige Hauser, die eine Scheibe verfehlte. "Vor dem Stehendschießen habe ich etwas taktiert. Ich bin auf Bahn drei gegangen und dann als Führende weggekommen. Das war natürlich genial." Nach nur einem Nachlader übergab sie als Dritte an ihre gleichaltrige Teamkollegin Zdouc. Auch diese hielt sich gut, blieb fehlerfrei und übergab auf Platz zehn.

Schwaiger verlor in der Loipe nach zweimaligem Nachladern einiges an Zeit, Schlussläuferin Hoffmann (drei Nachlader) übernahm als Elfte und schaffte den von ihr angestrebten Top-Ten-Platz nicht mehr. 27 Sekunden fehlten auf Schweden, 24 Sekunden auf die Russinnen. Doch ließen die Österreicherinnen immerhin so renommierte Nationen wie Weißrussland oder Bulgarien hinter sich.

Am Samstag (15.30) folgt die Herren-Staffel mit dem ÖSV-Team Sven Grossegger, Simon Eder, Julian Eberhard und Schlussläufer Dominik Landertinger. (APA, red – 11.3. 2016)

Ergebnisse Damen-Staffel 4 x 6 km) am Freitag:

1. Norwegen (Synnöve Solemdal, Fanny Horn Birkeland, Tiril Eckhoff, Marte Olsbu) 1:07:10,0 Std./0 Strafrd.+6 Nachlader

2. Frankreich (Justine Braisaz, Anais Bescond, Anais Chevalier, Marie Dorin Habert) + 5,3 Sek./0+8

3. Deutschland (Franziska Preuß, Franziska Hildebrand, Maren Hammerschmidt, Laura Dahlmeier) 28,6/0+4

4. Polen 1:08,4/0+7
5. Ukraine 1:27,7/1+5
6. Tschechien 1:49,3/3+6.

Weiter: 12. Österreich (Lisa Hauser, Dunja Zdouc, Julia Schwaiger, Susanne Hoffmann) 3:31,4/6

Link: Detailliertes Ergebnis

  • Lisa Hauser hielt mit der Weltklasse Schritt.
    foto: apa/gindl

    Lisa Hauser hielt mit der Weltklasse Schritt.

Share if you care.