Festnahme: U-Bahn-Passagier blockierte Handys mit Störsender

11. März 2016, 09:40
674 Postings

Der Einwohner von Chicago wollte nur "ein bisschen Ruhe und Frieden"

In den vergangenen Monaten häuften sich die Beschwerden über Netzausfälle in der U-Bahn von Chicago. Die Mobilfunker prüften nach, auch Behörden rätselten ob der abrupt unterbrochenen Anrufe. Bis ein Blogger plötzlich eine kuriose Beobachtung machte: Er entdeckte einen anderen Passagier, der einen Störsender bei sich trug – und zwar nicht versteckt, sondern für jeden sichtbar. Dieses Gerät macht es anderen Smartphones im Umkreis von bis zu 20 Metern unmöglich, sich mit dem Netz zu verbinden.

Illegal

Das Problem dabei: Handystörsender (sofern sie von Zivilpersonen eingesetzt werden) sind natürlich illegal. Deshalb wurde der 63-jährige nun festgenommen. Dessen Anwalt gab an, dass sein Klient "niemandem Schaden zufügen wollte". Er sei aber vielleicht "etwas selbstsüchtig" gewesen. Prinzipiell habe er nur "Ruhe und Frieden" wollen.

Viele Vorfälle

Störgeräte sind im Internet bereits um 30 Dollar zu erwerben. Sie blockieren auch Notrufsignale, können also Leben gefährden. Bei der Gerichtsverhandlung kam heraus, dass der Verdächtige schon früher eine Geldstrafe wegen Störsendern bekommen hatte. Laut CNet handelt es sich um ein weltweites Phänomen: Vergangenes Jahr hatte ein US-Lehrer die Smartphones seiner Schüler blockiert; ein italienischer Pfarrer hatte das Gerät sogar in seiner Kirche eingesetzt. (red, 11.3.2016)

  • Der Passagier nutzt kein Walkie-Talkie, sondern einen Handystörsender.
    foto: screenshot/thesixthirty

    Der Passagier nutzt kein Walkie-Talkie, sondern einen Handystörsender.

Share if you care.