Die unglücklichen Männer der Shoppingcenter

13. März 2016, 08:41
200 Postings

Instagram-Account "Miserable Men" will eine "globale Epidemie" abbilden

Viele starren auf ihr Smartphone. Manche sind in einen Sessel versunken und eingenickt. Andere halten eine Handtasche oder mehrere Einkaufssackerl. Der Instagram-Account "Miserable Men" bildet unglückliche Männer in Shoppingcentern ab. Mehr als 234.000 Abonnenten folgen dem Auftritt, dabei wurden noch keine 1270 Fotos gepostet. Shoppen ist eine globale Epidemie, heißt es in der Beschreibung des Accounts. Doch die Fotosammlung ist keine Konsumkritik, sondern eine Anklage an jene, die hier jemanden warten lassen. Man darf vermuten, es ist die bessere Hälfte.

What's wrong, Kanye #miserablemen? @kimkardashian taking too long?

Ein von Miserable Men (@miserable_men) gepostetes Foto am

Angeblich der berühmteste Shopping-Schläfer: Kanye West.

The face of #miserablemen

Ein von Miserable Men (@miserable_men) gepostetes Foto am

Haha. I love this guy.

Ein von Miserable Men (@miserable_men) gepostetes Foto am

Einen Einkaufsbummel machen, das gehört, so scheinen auch diese Fotos zu belegen, nicht zum männlichen Lieblingswortschatz. Männer bummeln offline nicht, sie gehen schnell mal etwas besorgen. Wenn sie sich doch mal überreden lassen, dann nehmen sie in Kauf, stundenlang zu warten, abgestellt zu werden oder vor Erschöpfung in unbequemen Sitzmöglichkeiten einzuschlafen. Diese armen, gequälten Männer! Und an die vielen wartenden Frauen denkt wieder einmal niemand. (sb, 13.3.2016)

Share if you care.