Schmetterling mit Rekordaugen – Wer ausgeschlafen ist, wirkt intelligenter

11. März 2016, 07:30
4 Postings

Schmetterling mit Rekordaugen

Hayama – Unter den Insekten gibt es exzellente Farbseher. Im Vergleich zum Menschen mit gerade einmal drei Arten von Photorezeptoren im Auge, schneiden Schmetterlinge generell deutlich besser ab. Wie Forscher nun in "Frontiers in Ecology and Evolution" berichten, besitzt der Kolibrifalter (Graphium sarpedon) aber gleich 15 verschiedene Lichtsinneszellen – ein Rekord. Wozu er so viele Arten benötigt, ist unklar. Die Forscher vermuten, dass nur vier davon dem Farbsehen dienen, die übrigen aber zur Wahrnehmung spezieller Umweltreize genutzt werden.

foto: kazuo unno

Link
Frontiers in Ecology and Evolution: "Extreme Spectral Richness in the Eye of the Common Bluebottle Butterfly, Graphium sarpedon"

Ausgeschlafene Menschen wirken intelligenter

St. Andrews – Ausreichender Schlaf hat zweifellos positive Effekte, doch dazu zählen nicht nur medizinische: Wie ein Experiment schottischer Forscher an 200 Freiwilligen ergab, schneiden übermüdet aussehende Menschen bei der Bewertungen ihrer Intelligenz anhand des Aussehens deutlich schlechter ab als Ausgeschlafene. Die Wissenschafter zeigten sich vom Ausmaß der visuellen Vorverurteilung selbst überrascht.

Abstract
Journal of Experimental Psychology: "Eyelid-Openness and Mouth Curvature Influence Perceived Intelligence Beyond Attractiveness"

(dare, 11.3.2016)

Share if you care.