Adgar: VÖZ zeichnet XXXLutz als Printwerber des Jahres aus

Ansichtssache10. März 2016, 21:00
13 Postings

Wien – Der Verband Österreichischer Zeitungen hat am 10. März zum 32. Mal seinen Werbepreis Adgar verliehen. Dabei wurden die Leistungen dieser Agenturen prämiert: Demner, Merlicek & Bergmann, Springer & Jacoby Österreich, McCann, GGK Mullenlowe, Zum Goldenen Hirschen und MediaCom.

Die Gewinner nach Kategorien

  • Als Printwerber des Jahres wurde die XXXLutz KG ausgezeichnet. VÖZ-Vizepräsident Helmut Hanusch (VGN) bezeichnete die XXXLutz KG als "stabilen und verlässlichen Werbepartner". XXXLutz setze vor allem auf die Aktualität und Nachhaltigkeit von Zeitungen und Magazinen als Werbeträger.
  • Die Agentur Demner, Merlicek & Bergmann gewann die Kategorie Auto & Motor mit dem Sujet "Mama" für den Kunden BMW Group Austria.
  • Springer & Jacoby Österreich und die UNIQA Insurance Group überzeugte in der Kategorie Dienstleistungen.
  • McCann entschied die Kategorie Handel & Konsum-und Luxusgüter mit dem Sujet "I’ve kissed" für den Kunden Coca-Cola für sich.
  • Bei Social Advertising überzeugte die Umsetzung des Sujets "Kerzen" des Kunden CS Hospiz Rennweg durch die Agentur GGK Mullenlowe.
  • Der Sonderpreis Kreativer Einsatz von Printwerbung ging an die Agentur Zum Goldenen Hirschen und die Generali Versicherung. Am Sujet "Balken" würdigte die Jury, dass es das "kreative Potenziale der klassischen Anzeigenwerbung voll ausgenutzt hat".
  • Den Sonderpreis Kreativer Einsatz von Onlinewerbung gewinnt die Agentur MediaCom für den Kunden T-Mobile Austria mit dem Sujet "LTE-Test". (red, 10.3.2016)

Gewinnersujets als Ansichtssache

Bild 1 von 7
foto: vöz

Platz eins in der Kategorie Auto & Motor

Sujet: Mama | Auftraggeber: BMW Group Austria | Auftraggeber: Michael Bachmaier (Markenkommunikation | Agentur: Demner, Merlicek & Bergmann | Etat Direktor: Christin Herrnberger | Kundenberatung: Markus Dammelhart | Creative Director: René Pichler | Text: Michael Grill | Art Director: Daniela Sobitschka | DTP/Druckvorstufe: Dominik Sourcé | Bildbearbeitung: Mladen Penev

weiter ›
Share if you care.