Inhaftierte ukrainische Pilotin Sawtschenko unterbricht Hungerstreik

10. März 2016, 12:37
141 Postings

34-Jährige nimmt auf Bitten von Präsident Poroschenko wieder Wasser zu sich

Kiew – Die ukrainische Pilotin Nadeschda Sawtschenko hat ihren verschärften Hungerstreik in russischer Haft unterbrochen. Sie nimmt wieder Wasser zu sich, aber weiterhin keine Nahrung. Die 34-Jährige komme damit einer Bitte von Präsident Petro Poroschenko nach, teilten ihre Anwälte am Donnerstag mit.

Sawtschenko hatte nach eigenen Angaben seit Freitag aus Protest gegen die verzögerte Urteilsverkündung keinerlei Nahrung zu sich genommen. "Ich werde bis zum Urteil den trockenen Hungerstreik gegen Hungerstreik bei Wasser austauschen", teilte die Soldatin mit. Das Urteil soll am 21. März ergehen.

Gefangenenaustausch geplant

Poroschenko hatte am Mittwoch seine Bereitschaft versichert, die Soldatin gegen zwei russische Gefangene auszutauschen. "Unsere Hauptaufgabe ist heute, Nadeschda zu retten", sagte er bei einem Besuch in der türkischen Hauptstadt Ankara. Bisher sei aber kein Angebot aus "vertrauenswürdigen Quellen" eingegangen.

Sawtschenko steht in Russland wegen des Todes zweier russischer Journalisten vor Gericht. Sie hatte als Freiwillige im Juni 2014 gegen die prorussischen Separatisten im Gebiet Luhansk gekämpft und soll dabei Granatenbeschuss auf Zivilisten gelenkt haben. Die Ukraine wirft Russland vor, die Offizierin entführt zu haben, und fordert ihre Freilassung.

Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini hat sich internationalen Forderungen nach einer Freilassung Sawtschenkos angeschlossen. "Ihr Gesundheitszustand verschlechtert sich rapide, und wir alle befürchten schreckliche Folgen", hieß es in einer Mitteilung Mogherinis, die die EU-Vertretung in Moskau am Donnerstag verbreitete. (APA, 10.3.2016)

  • Die ukrainische Pilotin Nadeschda Sawtschenko bei einer Anhörung am Mittwoch.
    foto: reuters/str

    Die ukrainische Pilotin Nadeschda Sawtschenko bei einer Anhörung am Mittwoch.

Share if you care.