Flug startet verspätet, damit Passagiere Sonnenfinsternis sehen

Video10. März 2016, 12:46
19 Postings

Alaska Airlines ließ sich von einem Astronomen dazu überreden, Flug 870 zu verzögern, damit die Passagiere eine Sonnenfinsternis beobachten können

Eine Maschine von Alaska Airlines startete vorgestern auf ihrem Flug von Anchorage nach Honolulu absichtlich zu spät, damit die Passagiere eine Sonnenfinsternis beobachten konnten. Verantwortlich dafür war vor allem der Astronom Joe Rao. Er wies die Airline vor einem Jahr darauf hin, dass deren Flug 870 perfekt dazu geeignet sei, am 8. März das Naturphänomen zu beobachten. Einziges Problem: Der Flug startet laut Plan 25 Minuten zu früh.

alaska airlines
Das In-Flight-Entertainment während eines Fluges von Anchorage nach Honolulu am 8. März: eine Sonnenfinsternis, live und in Farbe.

Die Airline ließ sich schließlich davon überzeugen, den Abflug absichtlich zu verzögern, um den Passagieren eine Freude zu machen. Teilweise wussten diese schon vor Abflug darüber Bescheid, weil die Fluggesellschaft per Blog über ihr Vorhaben informiert hatte. Einige von ihnen organisierten Sonnenfinsternis-Brillen für alle Mitreisenden, Astronom Rao ließ die Passagiere während des Flugs an seinem wissenschaftlichen Backgroundwissen teilhaben und ein Mitglied der American Astronomical Society filmte das Ereignis. (saum, 10.3.2016)

Share if you care.