Überfall auf Pfarramt: Keine Spur zu bewaffnetem Trio

10. März 2016, 09:49
1 Posting

Pfarrer und Mitarbeiterin gefesselt – Safe geplündert

Laakirchen – Noch keine Spur gibt es zu drei Räubern, die am Mittwochnachmittag das Pfarrheim in Laakirchen (Bezirk Gmunden) überfallen haben. Zwei Täter fesselten den 56-jährigen Pfarrer und eine 59-jährige Mitarbeiterin mit Kabelbindern und Klebebändern und plünderten den Safe, teilte die oö. Polizei mit. Der dritte Täter wartete in einem silberfarbenen Pkw mit rumänischem Kennzeichen auf seine Komplizen.

Die Männer, die mit ausländischem Akzent sprachen, waren mit einer Faustfeuerwaffe bewaffnet und sollen laut Medienberichten rund 3.000 Euro Bargeld erbeutet haben. Die Polizei gibt dazu keine Auskunft. Die beiden Opfer konnten sich selbst befreien und erlitten eine Schock, blieben sonst aber unverletzt.

Die zwei Männer, die den Überfall verübten, sind von großer, schlanker Statur und haben schwarze, kurze Haare. Sie trugen Jeans, Pullover und Sportschuhe. Das Landeskriminalamt bittet unter der Telefonnummer 059 133 40 3333 um Hinweise. (APA, 10.3.2016)

Share if you care.