Langgesuchter Mafia-Boss an Italien ausgeliefert

10. März 2016, 09:46
posten

Pasquale Scotti zählte zu den zehn meistgesuchten Kriminellen Italiens – Festnahme in Brasilien im Mai 2015

Rom – Der 31 Jahre lang gesuchte Camorra-Boss Pasquale Scotti, der im Mai 2015 in Recife festgenommen wurde, ist von Brasilien an Italien ausgeliefert worden. Der 57-Jährige landete am Donnerstag auf dem römischen Flughafen Fiumicino und wurde in die römische Strafanstalt Rebibbia eingeliefert, berichteten italienische Medien.

Scotti zählt zu den zehn meistgesuchten Kriminellen in Italien und ist in seiner Heimat wegen Mordes und anderen Delikten mehrmals zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er muss eine 30-jährige Haftstrafe absitzen. Die Ermittlungen, die zu seiner Festnahme führten, wurden von der italienischen und der brasilianischen Polizei geführt.

Italiens Innenminister Angelino Alfano sprach von einem großartigen Erfolg der Sicherheitskräfte, der der grenzüberschreitenden Polizeikooperation zu verdanken sei. Scotti galt als langjährige "rechte Hand" des prominenten Camorra-Bosses Raffaele Cutolo, der in den 1980er-Jahren die kriminellen Geschäfte im Raum Neapel geführt hatte. (APA, 10.3.2016)

Share if you care.