15-jährige Inderin nach Vergewaltigung gestorben

9. März 2016, 10:22
71 Postings

Mädchen wurde angezündet, 95 Prozent ihrer Haut waren verbrannt – 20-jähriger Verdächtiger festgenommen

Neu-Delhi – Eine 15-Jährige ist gestorben, nachdem sie in der Nähe der indischen Hauptstadt Neu-Delhi wahrscheinlich vergewaltigt und angezündet wurde. Etwa 95 Prozent ihrer Haut seien verbrannt gewesen, sagte ein Sprecher des Safdarjung-Krankenhauses am Mittwoch.

Der mutmaßliche Angreifer ist ein 20-jähriger Inder, der nach Polizeiangaben in das Elternhaus der Jugendlichen eingedrungen war und sie dort angegriffen hatte. Er soll das Mädchen bereits seit Monaten belästigt haben. Seit der tödlichen Gruppenvergewaltigung einer Studentin in einem Bus 2012 in Neu-Delhi macht die sexuelle Gewalt gegen Frauen im Land immer wieder Schlagzeilen. (APA, 9.3.2016)

  • Polizisten bewachen das Elternhaus des Opfers.
    foto: ap/saurabh das

    Polizisten bewachen das Elternhaus des Opfers.

Share if you care.