Geforce: Neuer Nvidia-Treiber verhindert Windows-Start

8. März 2016, 18:47
37 Postings

Schwerwiegendes Problem mit Version 364.47 – Hersteller empfiehlt Aktualisierung auf neue Betaversion

Vor kurzem hat Grafikchip-Hersteller Nvidia damit begonnen, einen neuen Treiber für alle Grafikkarten mit der eigenen GPU auszuliefern. Dieser sollte vorrangig Optimierungen für den Launch des apokalyptischen Shooters "The Division" liefern. Allerdings brachte das Paket auch ein schwerwiegendes Problem mit, das bei einigen Betroffenen dazu führte, dass Windows nicht mehr starten wollte.

Auch andere Fehler waren gemeldet worden, beispielsweise ein Einfrieren des Systems bei weißem oder schwarzem Bildschirm, das erst durch eine Trennung des Rechners vom Strom zu beheben war. Welches System in welchem Umfang betroffen ist, lässt sich nicht eindeutig sagen.

Beta-Treiber 364.51 soll Schwierigkeiten beheben

Laut Heise soll das Problem mit dem Windows-Start vorrangig Nutzer erwischt haben, die mehrere Displays an ihren PC oder ihr Notebook angeschlossen haben. Oftmals soll erst eine Systemwiederherstellung den ordnungsgemäßen Betrieb von Windows ermöglicht haben.

Der neue Treiber ist auch über Geforce Experience ausgeliefert worden. Wie viele User die problematische Version installiert haben, ist nicht bekannt. Laut einem Forenposting eines Mitarbeiters von Nvidia ist man der Ursache mittlerweile auf die Schliche gekommen. Wer anstelle des aktuellen Treibers die noch als Beta klassifizierte Ausgabe 364.51 installiert, sollte auf der sicheren Seite sein. Der Download ist über die Nvidia-Website möglich. (gpi, 08.03.2016)

Share if you care.