Türkischer Journalist zu 21 Monaten Haft verurteilt

8. März 2016, 17:34
3 Postings

Baris Ince warf Erdogan Korruption vor – Urteil noch nicht rechtskräftig

Ankara – Der türkische Journalist Baris Ince ist wegen Beleidigung des Präsidenten zu 21 Monaten Haft verurteilt worden. Als Chefredakteur des linken Oppositionsblattes BirGun hatte er sowohl Erdogan als auch seinem Sohn in einem Artikel Korruption vorgeworfen.

Der regierungskritische Journalist sagte der Vorsitzende der türkischen Sektion (ATGB) des Europäischen Journalistenverbandes (AEJ): "Jeder weiß von der Korruption, niemand leugnet es. Die Korruption wurde von der Staatsanwaltschaft und der Polizei vertuscht, und wir Journalisten werden angeklagt, weil wir über Korruption schreiben."

"Einen Journalisten dafür zu verurteilen, zeigt den Zustand der Pressefreiheit in der Türkei," so Ince. Der Regierungskritiker legte Berufung gegen das Urteil ein. Wird es vom Obersten Gericht bestätigt und somit rechtskräftig, muss Baris Ince ins Gefängnis. Laut der Journalistenvereinigung CDG wäre er somit der 34. türkische Journalist hinter Gittern. (APA, 8.3.2016)

Share if you care.