Zweifelhaftes Feature: Pandora integriert Sprachnachrichten von Bands in Musik-Stream

10. März 2016, 13:53
6 Postings

US-Internetradio Pandora bietet Bands in Zukunft eine neue Werbemöglichkeit

Wie Engadget berichtet, lässt das aus lizenzrechtlichen Gründen nur in den USA, Australien und Neuseeland zu empfangende Internetradio Pandora mit einer diskutablen Idee aufhorchen. Bands sollen in Zukunft durch die neue Funktion "AMPcast" der hauseigenen "Artist Marketing Platform" Sprachnachrichten direkt in den Musik-Stream der User einbauen können.

Vorteile vor allem für Musiker

Was wie eine katastrophale, den Hörgenuss störende Marketingmaßnahme wirkt, bietet durchaus einige Vorteile. Die Nachrichten sollen vor allem an Nutzer adressiert werden, die den Stream mit einem Lied der Band gestartet oder aber Songs der Bands favorisiert haben. Musiker können ihre Fans dadurch einfach erreichen, um beispielsweise ein neues Album zu bewerben oder auf verbleibende Tickets für ein aktuelles Konzert hinzuweisen. Zusätzlich lässt sich ein Link hinzufügen.

So können Musiker sowohl von der Reichweite des Internetdienstes als auch von der zielgerichteten Auswahl der Adressaten profitieren. Fans können auf der anderen Seite schneller zu wertvollen Neuigkeiten kommen.

Optionale Funktion

Wer sich jedoch weiterhin ausschließlich über traditionelle Kommunikationswege informieren will und seinen Hörgenuss gefährdet sieht, muss die Funktion nicht nutzen. Die Sprachnachrichten lassen sich sowohl überspringen als auch gänzlich deaktivieren.

Wie gut solche Sprachnachrichten beim Publikum und bei Bands ankommen oder wie sehr sie sich im Interesse beider Parteien optimieren lassen, bleibt abzuwarten. Vorerst stehen sie ohnehin nur einem kleinen Kreis ausgewählter Musiker zur Verfügung. Sollte sich das Modell als Erfolg erweisen, ist es aber durchaus denkbar, dass andere Streaming- und Radiodienste aufspringen, die auch hierzulande zu empfangen sind.

Pandora will vermutlich auch in Verbindung mit der erworbenen Ticket-Plattform Ticketfly von dieser neuen Vernetzung profitieren. Das ist durchaus verständlich, da Pandora unlängst große Verluste verbuchen musste. (fps, 10.3.2016)

  • Berühmte Künstler wie Bono von U2 könnten in Zukunft Sprachnachrichten direkt an Fans senden.
    foto: dpa-zentralbild/britta pedersen

    Berühmte Künstler wie Bono von U2 könnten in Zukunft Sprachnachrichten direkt an Fans senden.

Share if you care.