Produktplatzierung: OnePlus kauft sich bei "House of Cards" ein

8. März 2016, 10:15
13 Postings

Aktuelles Smartphone OnePlus 2 tauchte in mehreren Episoden der beliebten Polit-Serie auf

Der chinesische Smartphone-Hersteller OnePlus will nicht mehr ausschließlich auf virales Marketing setzen, sondern sich auch auf traditionelleren Wegen besser bekannt machen. Das verriet Gründer Carl Pei vor einiger Zeit, als er auch bekannt gab, dass das nächste Flaggschiff des Unternehmens am Ende des zweiten Quartals vorgestellt werden solle.

Aufmerksame Serien-Enthusiasten dürften bereits festgestellt haben, dass dieser Ankündigung auch schon Taten gefolgt sind. Das OnePlus 2 taucht nämlich in mehreren Folgen der populären, von Netflix produzierten Polit-Serie "House of Cards" von Netflix auf, die seit dem 4. März verfügbar ist.

300.000 Dollar für Product Placement

Der von Kevin Spacey gespielte Frank Underwood hantiert zwar nicht mit einem OnePlus-Handy, wohl aber seine Frau Claire Underwood und auch andere Charaktere. Laut einem Eintrag des Unternehmens auf der chinesischen Twitter-Alternative Weibo – dessen Seitenhintergrund derzeit auch von einem "House of Cards"-Sujet geziert wird – hat man in die Produktplatzierung rund 300.000 Dollar (rund 272.000 Euro) gesteckt.

Ziel ist es, die Bekanntheit der eigenen Marke zu erhöhen. OnePlus ist auf zahlreichen Märkten vertreten und verkauft seine Smartphones per Webshop direkt an Kunden. (gpi, 08.03.2016)

  • 300.000 Dollar ließ OnePlus springen, um seinem aktuellen Top-Smartphone Gastauftritte bei "House of Cards" zu verschaffen.
    foto: netflix

    300.000 Dollar ließ OnePlus springen, um seinem aktuellen Top-Smartphone Gastauftritte bei "House of Cards" zu verschaffen.

Share if you care.