A1 demonstriert 5G in Wien

7. März 2016, 09:46
157 Postings

Unternehmen stellt neue Technologie am Freitag erstmals vor

5G kommt nach Wien. Am kommenden Freitag will der Mobilfunker A1 gemeinsam mit dem Netzwerkausrüster Nokia die neue Mobilfunktechnik vor Journalisten präsentieren. Mit der Demonstration will das Unternehmen seine Führerschaft in Sachen Technologie wieder unterstreichen, die im letzten Jahren gelitten hat. So gewann das Mobilfunknetz von "3" relevante Tests.

5G soll voraussichtlich erstmals 2020 an den Start gehen. Vorher müssen sich Betreiber und Technologielieferanten von auf einen gemeinsamen Standard einigen.

100 Megabit pro Sekunde sollen das Minimum der neuen Technik sein

Für Verbraucher verspricht 5G zunächst deutlich schnellere Download-Geschwindigkeiten: 100 Megabit pro Sekunde sollen das Minimum der neuen Technik sein, unter optimalen Bedingungen sollen sogar bis zu 70 Gigabit pro Sekunde drin sein. Ein Film beispielsweise ist dann innerhalb von einer Sekunde auf das Smartphone geladen – auch hochauflösende HD-Videos brauchen nur wenige Sekunden.

Internet der Dinge

Neben ultraschnellen mobilen Übertragungsgeschwindigkeiten soll mit 5G das Internet der Dinge vorangetrieben werden. Für autonomes Fahren beispielsweise ist ein neuer Mobilfunkstandard notwendig. In einem 4G-Umfeld brauche ein fahrerloses Auto bei einer Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde rund drei Meter Reaktionsweg, um zu bremsen. In einem 5G-Umfeld seien es dagegen nur wenige Zentimeter. Allerdings sei dafür eine lückenlose Netzabdeckung nötig.

Niedriger Energieverbrauch

Zugleich soll 5G auch Energie sparen sein. Bei hohem Datenvolumen verbrauchen Smartphones derzeit noch sehr viel Akkuleistung – das soll und muss sich mit der neuen Technik ändern, wenn Verbraucher etwa ultrahochauflösende Videos (UHD) auf ihrem Smartphone schauen oder Brillen für virtuelle Realität an ihr Gerät andocken. (sum, 7.3. 2016)

Link

A1

  • Artikelbild
    foto: apa
Share if you care.