Aufregung um Asteroiden auf Erdkurs

Ansichtssache13. März 2016, 20:55
76 Postings
Bild 5 von 18
foto: university of birmingham/voltaire neto

Ungewöhnliches Echsenfossil in Brasilien entdeckt

Ein vor kurzem in Brasilien entdecktes, rund 250 Millionen Jahre altes Fossil gibt neue Einblicke in die Zeit unmittelbar vor dem Auftauchen der ersten Dinosaurier. Während dieser Ära erholte sich die Erde gerade erst von einem globalen Massenaussterben, bei dem ein Großteil der existierenden Spezies ausgelöscht worden waren. Der von Paläontologen um Richard Butler von der University of Birmingham freigelegte Schädel gehörte zu einer räuberischen Echse, die von den Forschern den Namen Teyujagua ("Wilde Echse") erhielt. Ihr Aussehen gleicht einerseits den damals verbreiteten, vergleichsweise primitiven Reptilien, andererseits trägt der Schädel bereits Merkmale, die das Tier als frühen Vertreter der Archosauriformes auszeichnet, aus denen später neben den Dinosauriern auch die Krokodile und Vögel hervorgehen sollten. "Als eine Art 'Missing Link' hilft es uns zu verstehen, wie diese Gruppe von Wirbeltieren entstanden ist", meint Butler.

weiter ›
Share if you care.