"Kommissar Marthaler" im ZDF: Lookalike-Contest mit Toten

7. März 2016, 07:02
2 Postings

Insgesamt solides Krimihandwerk, aber nicht viel mehr – Montag um 20.15 Uhr

Düstere Klangfläche, Kameraeinstellung aus dem fahrenden Auto, gleich passiert was! Oder nein, es ist schon passiert. Ankunft am Tatort, los geht’s.

Marthaler steigt aus seinem alten Taxler-Mercedes. Coole Karre, aber warum fahren
TV-Kommissare neuerdings immer alte Autos? Fehlt es ihnen sonst an Persönlichkeit? Und warum sperren sie ihre Autos prinzipiell nie ab? Egal, Marthaler wird mit einem brutalen Kunstraub konfrontiert, der, no na, auch eine persönliche Komponente hat. Der Ermittler darf also gar nicht ermitteln. Ermittelt dennoch. Und da er schon ermittelt, ermittelt er, dass dieser Überfall mit einem jahrzehntealten Mord an einer Prostituierten zu tun hat.

Das könnte prinzipiell ein spannenderer Plot sein, als er dann über den Flachbildschirm rüberkommt: Zwar tut Marthaler genrepflichtigst auf kaputt, zornig und am Sand, bleibt aber dennoch zu brav und geschniegelt. Zu sorgfältig gekämmt ist das Haar, zu gepflegt die Lederkecke, zu poliert der Benz.

Und überhaupt ... der sieht doch jemandem ähnlich ... ha! Smudo! Oder doch eher Thomas D.? Nein, jetzt hab ich’s: Er sieht aus wie alle Fantastischen Vier zusammen! Das Déjà-vu geht auch bei seinem stets korrekt gekleideten Kripokollegen Petersen weiter: Hier lebt offenbar Freddy Quinn als kleiner Bruder von Ärzte-Schlagzeuger Bela B. weiter.

Insgesamt solides Krimihandwerk, aber nicht viel mehr. Die Romane von Jan Seghers, die die Vorlage für die Serie geben, könnten packender umgesetzt sein. Doch dazu fehlt es wohl an Zeit, Engagement oder ganz simpel an Budget. An Dramaturgie und Produktionsdesign aktueller skandinavischer oder britischer Serien kommt Marthaler nicht heran. (Gianluca Wallisch, 7.3.2016)

Montag, 20.15 Uhr, ZDF

  • Kommissar Robert Marthaler (Matthias Koeberlin) und sein Team.
    foto: zdf

    Kommissar Robert Marthaler (Matthias Koeberlin) und sein Team.

Share if you care.