Noch ein Terminal für BER

6. März 2016, 12:18
17 Postings

Noch ist der Berliner Flughafen BER in Bau. Doch schon werden Erweiterungspläne gewälzt, so soll ein eigenes Terminal für Billigflieger kommen

Berlin – Der Berliner Flughafen BER soll laut einem Bericht einen weiteren Terminal erhalten. Wie der "Spiegel" berichtete, soll bis 2019 ein eigener Terminal für Billigflieger entstehen, der an die zentrale Abfertigungshalle angrenzen soll.

Die voraussichtlichen Kosten beliefen sich auf 200 Millionen Euro, berichtete das Hamburger Nachrichtenmagazin unter Berufung auf den Aufsichtsrat. Die Flughafengesellschaft habe Ende Februar einen entsprechenden Planungsauftrag europaweit ausgeschrieben.

Im Gegensatz zu dem pannengeplagten Hauptterminal soll das neue Gebäude laut "Spiegel" nicht unter der Regie der Flughafengesellschaft gebaut werden, sondern von einem Generalübernehmer, der das komplette Risiko alleine tragen soll.

Pro Jahr sollen in dem neuen Terminal acht Millionen Fluggäste abgefertigt werden können, wie der "Spiegel" weiter schreibt. Der neue Terminal soll Teile des Flughafens Schönefeld ersetzen, der wegen des bis 2023 geplanten Baus des neuen Regierungsflughafens seine Kapazitäten verringern muss.

Der BER befindet sich seit 2006 im Bau, die zunächst für Juni 2012 geplante Eröffnung scheiterte bisher an umfangreichen Bau- und Planungsmängeln. Gleichzeitig erhöhten sich die Kosten deutlich. Durch die Verzögerung ist auch der Bau des Regierungsterminals um Jahre im Rückstand. Die deutsche Regierung dringt auf eine Fertigstellung spätestens fünf Jahre nach der BER-Eröffnung. (APA, 6.3.2016)

  • Mag sein, dass die unendliche Geschichte mit einem weiteren Terminal noch etwas länger fortdauern wird.
    foto: apa/dpa/patrick pleul

    Mag sein, dass die unendliche Geschichte mit einem weiteren Terminal noch etwas länger fortdauern wird.

Share if you care.