Wind verhindert Weltcupbewerb in Wisla

5. März 2016, 17:13
1 Posting

Konkurrenz wird nicht nachgetragen

Wisla – Der für Samstag angesetzte Bewerb zum Skisprung-Weltcup in Wisla (Polen) ist dem zu starken Wind zum Opfer gefallen. Nach mehrmaligen Verschiebungen entschied die Jury auf Absage. Laut FIS-Renndirektor Walter Hofer wird die Konkurrenz nicht nachgetragen.

Am nächsten Wochenende wird der Weltcup in Titisee-Neustadt (Deutschland) fortgesetzt, anschließend folgt das Finale in Planica. Der Slowene Peter Prevc steht bereits als Gesamtsieger fest, der Oberösterreicher Michael Hayböck ist derzeit Dritter. (APA; 5.3.2016)

Share if you care.