Für acht Milliarden Dollar: Microsoft wollte Slack übernehmen

    5. März 2016, 15:54
    54 Postings

    Veto von Bill Gates und Satya Nadella stoppten Deal

    Microsoft soll kurz davor gewesen sein, den Messenger-Dienst Slack für bis zu acht Milliarden US-Dollar zu übernehmen. Vorstandsmitglied Qi Lu hatte die Übernahme in die Wege geleitet, nur Bill Gates und Vorstandschef Satya Nadella gaben ihr Veto. Gates soll laut Techcrunch stattdessen vorgeschlagen haben, neue Funktionen in Skype zu integrieren.

    Um die zwei Millionen aktive Nutzer

    Slack ist primär ein Messenger für kleinere und mittlere Teams, die sich über die Plattform mit Nachrichten und Dokumenten austauschen können. Dabei helfen etwa eigene Channel oder eine Github-Integration. Slack wurde 2009 in Kanada gegründet und ist mittlerweile nach San Francisco übersiedelt. Das Service soll mittlerweile um die zwei Millionen aktive Nutzer zählen. (dk, 05.03.2016)

    • Slack war Microsoft fast acht Milliarden Dollar wert.
      foto: slack

      Slack war Microsoft fast acht Milliarden Dollar wert.

    Share if you care.