Hirscher sichert sich zum fünften Mal den Gesamtweltcup

5. März 2016, 10:17
605 Postings

Salzburger gewinnt den RTL von Kranjska Gora vor Pinturault und Kristoffersen und holt sich die fünfte Große Kristallkugel in Serie – das ist zuvor noch keinem Rennläufer gelungen

Kranjska Gora – Marcel Hirscher steht zum fünften Mal in Serie als Weltcup-Gesamtsieger fest. Der 27-jährige Salzburger gewann am Samstag den Riesentorlauf in Kranjska Gora und ist nicht mehr von der Spitze der Gesamtwertung zu verdrängen. Zudem sicherte sich Hirscher auch die Disziplinen-Wertung im RTL.

Mit einer Zeit von 2:12.58 lag er am Ende eines aufgrund der sehr unruhigen Piste außergewöhnlich schweren Rennens 53 Hundertstel vor Alexis Pinturault, dem Sieger vom Freitag, sowie Henrik Kristoffersen (+1,59). Der Norweger war der ernsthafteste Konkurrent Hirschers um den Gesamtweltcup gewesen.

Mit Philipp Schörghofer (6.) und Manuel Fellner (7.) landeten noch zwei weitere ÖSV-Läufer im Spitzenfeld.

Zwar sind noch sieben Saison-Rennen zu fahren, Hirscher ist aber von seinen Verfolgern nicht mehr einzuholen, da diese nicht zu den Speedbewerben nach Kvitfjell reisen und auch in der Finalwoche in St. Moritz nicht bei allen Rennen antreten werden. Kristoffersen (über 300 Punkte Rückstand) etwa hat nur noch den Slalom in Kranjska Gora, sowie Riesentorlauf und Slalom in St. Moritz auf dem Programm, Pinturault fährt noch viermal.

Hirscher: "Ich glaube es erst, wenn ich es mir mit allen Eventualitäten selber durchgerechnent habe. Ich bin ein bissl sprachlos, es wird eine große Last abfallen. Es war ein schweres Rennen. Danke an die Familie und alle, die mich aushalten müssen."

Das Rennen sei einer der unruhigsten Riesentorläufe gewesen, die er je gefahren ist: "Ich habe die Leute schreien gehört und gewusst, dass Alexis einen wirklich, wirklich guten Job gemacht hat und führt und dass Henrik auf dem Podium ist." Doch die Nerven hielten, mehr als zweimal Laufbestzeit geht nicht.

Auf Augenhöhe mit Girardelli

Mit seinem fünften Gesamtsieg schloss Hirscher zu Rekordhalter Marc Girardelli auf, fünf Erfolge in Serie sind zuvor aber noch keinem Rennläufer gelungen.

Kristoffersen: "Marcel ist ein unglaublicher Skifahrer. Ich bin zufrieden, dass ich im Gesamtweltcup unter den ersten Drei bin. Vielleicht in der nächsten Saison ein bissl Super G."

Hirscher, Österreichs zweifacher "Sportler des Jahres" (2012, 2015), hält nun bei 38 Siegen im Weltcup – 17 im Slalom, 18 im Riesentorlauf, einen im Super-G und zwei bei Parallel-Slaloms – und liegt damit im vom Schweden Ingemar Stenmark angeführten Ranking (86 Siege) an sechster Stelle.

Der Gewinn des Super-G im vergangenen Dezember in Beaver Creek war ein weiterer Meilenstein in der Karriere des einstigen Technik-Spezialisten, zuletzt in Hinterstoder ließ der Rang drei folgen und brachte sich für diese Disziplin für die Zukunft ernsthaft ins Spiel. "Das ist für uns alle doch überraschend, dass es so gut rennt. Aber mir macht es immer mehr und mehr Spaß, ich kann mich auch immer mehr in die Disziplin hineinfinden. Ich werde das sicherlich nicht weniger machen in nächster Zeit", kündigte der Annaberger an.

Fellers Sprung

Nach dem zweiten Rang am Freitag landete Philipp Schörghofer am Samstag an sechster Stelle, um drei Ränge hatte er sich im Finale noch verbessert. "Heute habe ich mir ein bisserl schwerer getan, es war ein komplett anderer Tag als gestern, ich habe mich viel mehr plagen müssen, aber ich bin zufrieden."

Mit drittbester Laufzeit hinter Hirscher und Pinturault kam Manuel Feller noch von Rang zwölf auf sieben. "Ich bin auf jeden Fall zufrieden. Das Coole ist, dass ich jetzt die Top 15 abgesichert habe, wer hätte sich das am Anfang der Saison gedacht", meinte der Tiroler. Über das Duell Hirschers mit Pinturault sagte er: "Die zwei da vorne sind schon noch einmal eine eigene Liga, da werden wir schon noch ein bisschen brauchen, bis wir da mitfahren können." (red, APA – 5.3. 2016)

Ergebnis: RTL in Krajnska Gora

  • Marcel Hirscher, Weltcupsieger.
    foto: apa/expa/groder

    Marcel Hirscher, Weltcupsieger.

  • Artikelbild
  • Artikelbild
Share if you care.