Ebenseer Werbeplakat taucht in Oscar-prämiertem Film "Spotlight" auf

4. März 2016, 13:04
9 Postings

Schulkinder in Tracht wurden 1985 fotografiert

Ebensee/Hollywood/Boston – Ein altes Tourismus-Werbeplakat für die Traunseegemeinde Ebensee (Bez. Gmunden) in Oberösterreich spielt eine überraschende Nebenrolle im soeben Oscar-prämierten Kinofilm "Spotlight". Es hängt darin an der Wand in einem Pub in Boston. Das berichten die Oberösterreichischen Nachrichten (Freitag-Ausgabe). Wie das Plakat in den Hollywoodstreifen gelangte, ist allen Beteiligten ein Rätsel.

Mehrmals zu sehen

Die Werbung für Ebensee ist in dem Film nur kurz zu sehen, aber dafür mehrmals. Am Südufer des Traunsees weiß niemand, wie sie überhaupt in die USA kam. Auch nicht Gerhard Spengler. Der ist Leiter des Tourismusbüros in Ebensee und war 1985 für die Produktion des Plakats verantwortlich. "Der einzige Amerikaner, dem wir das Plakat bei einer Gästeehrung schenkten, war ein Texaner", wird er zitiert. "Aber Texas ist weit weg von Boston." New York läge näher. Dort gab es eine Zweigstelle der Österreich Werbung.

"Total überraschend"

Fest steht hingegen, wer die beiden siebenjährigen Kinder sind, die auf dem Plakat in Tracht für ihre Heimatgemeinde posieren. Sie wurden 1985 vom Ebenseer Trachtenverein D'Sunnstoana zum Fotografen geschickt. Das Mädchen heißt Natalie Prohaska und ist heute Wirtin. Bei dem Buben handelt es sich um Robert Loidl. Beide erinnern sich mit Stolz an den Tag des Shootings zurück. Auch deshalb hängt ein Exemplar in der Gaststube von Prohaska. Dass das Plakat nach so vielen Jahren in einem Oscar-Film auftauchen würde, damit hat die Wirtin jedenfalls nicht gerechnet: "Als ich davon erfahren habe, dachte ich noch, das wäre ein Scherz", sagt die 39-jährige Ebenseerin. Auch für Loidl ist das Auftauchen des Plakates "total überraschend". (APA, 4.3.2016)

Share if you care.