Erneuerungsarbeiten: Semmering-Bahnstrecke ab Ende März gesperrt

4. März 2016, 10:44
39 Postings

Totalsperre gilt bis Ende April, ein Schienenersatzverkehr wird eingerichtet

Wiener Neustadt/Bruck an der Mur – Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten auf der Semmering-Bahnstrecke erfordern in den kommenden Woche eine teilweise beziehungsweise totale Sperre, teilten die ÖBB am Freitag mit. Für Fernverkehrszüge wird zwischen Wiener Neustadt und Mürzzuschlag beziehungsweise Bruck an der Mur von 30. März bis 21. April ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, für den Nahverkehr temporär schon ab Dienstag.

Etwa 180 Züge rollen laut ÖBB täglich über die 160 Jahre alte Semmeringbahn, "bis der Semmering-Basistunnel 2026 in Betrieb geht". Deshalb würden bis 2025 "weitreichende Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten" durchgeführt, die kommende Woche beginnend und tagsüber einen temporären Schienenersatzverkehr für den Nahverkehr zwischen Payerbach-Reichenau und Mürzzuschlag bzw. Semmering erfordern.

Von 30. März bis 21. April wird dann sowohl auf der Semmeringstrecke als auch im Bahnhof Wiener Neustadt gearbeitet. In diesem Zeitraum muss sowohl für Nah- als auch für Fernzüge ein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden.

Insgesamt werden nach ÖBB-Angaben 33,3 Millionen Euro investiert. Etwa 25 Millionen fließen in die Maßnahmen auf der Semmering-Bergstrecke, 8,3 Millionen in Erneuerungsarbeiten im Bahnhof Wiener Neustadt (Tausch aller Weichen am Südkopf). (APA, 4.3.2016)

Die Kundeninformation zum Schienenersatzverkehr erfolgt an den Bahnhöfen (Plakate, Informationen auf Monitoren, Lautsprecherdurchsagen), mit Durchsagen im Zug auf unter oebb.at.

Share if you care.