Spusu mit knapp 15.000 Nutzern und neuen Tarifen

3. März 2016, 15:36
42 Postings

Wertkartentarif bietet ein MB um 0,4 Cent – Expansion nach Deutschland möglich

Im Schatten der Diskonter Hot und Yesss fischt auch Spusu um Kunden. Der Mobilfunk-Newcomer hat am Donnerstag neue Tarife vorgestellt. Darunter findet sich ein Wertkartenangebot, das andere Anbieter fordert, da Kunden bei sekundengenauer Taktung um 4 Cent pro Minute telefonieren und SMS schreiben können. Daten (bis zu 42 MBit/s) kosten 0,4 Cent pro MB. Das Starterpaket kostet 20 Euro – mit einem Guthaben von 20 Euro.

"Spusu 2000" und "Spusu Sozial"

Ergänzend wurden der Tarif "Spusu 2000" (500 Minuten, 500 SMS und 1 GB) für 8,89 Euro pro Monat sowie "Spusu Sozial" (400 Minuten, 100 SMS und 3,8 GB Datenvolumen) um 12 Euro vorgestellt. Der Sozial-Tarif zielt auf Menschen, die keine GIS bezahlen müssen und einen monatlichen Fernsprechentgeltzuschuss in der Höhe von 12 Euro bekommen können.

Untermieter im Netz von "3"

Spusu ist im Juni des vergangen Jahres als Untermieter im Netz von "3" an den Start gegangen und hat bisher rund 15.000 Nutzer gewinnen können. Derzeit tüftelt das Unternehmen auch an Expansionsplänen. So will man auch in Deutschland als virtueller Mobilfunker antreten. Der Einstieg könnte noch dieses Jahr über die Bühne gehen, sagt Firmenchef Franz Pichler zum WebStandard. Zuvor, voraussichtlich im Mai, will man erste LTE-Angebote anbieten. (sum, 3.3. 2016)

Link

Spusu

  • Artikelbild
    foto: sum
Share if you care.