Naby Keita verlängert bei Salzburg bis 2021

3. März 2016, 14:59
193 Postings

Vertrag beinhaltet keine Ausstiegsklausel

Salzburg – Fußball-Meister Red Bull Salzburg hat den Vertrag von Naby Keita vorzeitig bis 2021 verlängert. Der 21-jährige Guineer kam im Sommer 2014 vom französischen Zweitligisten Istres zu den "Bullen", wo er schnell zum Leistungsträger avancierte. In der laufenden Saison hält der Regisseur, der erst kürzlich eine Malaria-Erkrankung überwand, bei elf Toren und sieben Assists.

Christoph Freund, Salzburgs sportlicher Leiter, freute sich über die Vertragsverlängerung des Schlüsselspielers. "Seine Entwicklung in den letzten eineinhalb Jahren bei uns ist außergewöhnlich", betonte Freund, nach dessen Angaben der neue Kontrakt keine Ausstiegsklausel beinhaltet.

"Unser wichtigster Spieler"

Dennoch weiß auch Freund, dass Keita bei weiteren starken Leistungen über einen längeren Zeitraum wohl nicht zu halten sein wird. "Natürlich wecken junge Spieler, die sich gut weiterentwickeln, Interesse von anderen Vereinen. Das kann man nicht verhindern. Aber unser Ziel ist es, Talente so lange wie möglich zu entwickeln und zu begleiten und mit ihnen die Ziele zu erreichen."

Keita, den Trainer Oscar Garcia als "unseren wichtigsten Spieler" bezeichnete, beschäftigt sich derzeit ohnehin nicht mit einem Abgang aus der Mozartstadt. "Ich bekomme sehr viel Vertrauen vom Verein, das weiß ich sehr zu schätzen."

Nun gehe es darum, beide nationalen Titel erfolgreich zu verteidigen. "Wir sind jetzt auf Rang zwei zurückgefallen und dürfen keine Fehler mehr machen. Wir müssen schauen, dass wir Meisterschaft und Cup gewinnen", forderte der Mittelfeldspieler. (APA, 3.3.2016)

  • Einmal Bulle, länger Bulle: Naby Keita.
    foto: apa/expa

    Einmal Bulle, länger Bulle: Naby Keita.

Share if you care.