Bildbeweis: "Far Cry Primal" recycelt Spielwelt von "Far Cry 4"

3. März 2016, 11:44
174 Postings

Hersteller nutzte weitgehend das gleiche Kartenlayout und ließ sich auch sonst wenig Neues einfallen

Es kommt einem nicht nur so vor, es ist auch so: Das neu erschienene Open-World-Abenteuer "Far Cry Primal" nutzt große Teile des Vorgängers "Far Cry 4" für seine Spielwelt wieder. Wie eine Überlagerung der Karten zeigt, bauen beide Games auf dem gleichen Layout auf. Höhenlagen, Flüsse und sogar Details wie Wegkreuzungen sind einander teils verblüffend ähnlich, berichtet die Seite Gamepressure.

Wundersame Vermischung

Dass Entwickler von Serien-Werken bestehende Assets zum Teil weiterverwenden, ist zwar nicht ungewöhnlich, in dem Fall ist die starke Ähnlichkeit jedoch aus zweierlei Hinsicht verblüffend: Einerseits, weil es sich bei "Primal" nicht um ein kleines Spin-off wie eins "Far Cry 3: Blood Dragon" handelt, sondern um ein eigenständiges Vollpreisspiel. Andererseits, weil "Primal" der Geschichte nach 10.000 Jahre vor Christi in Zentraleuropa angesiedelt ist, während "Far Cry 4" im Himalaya-Gebirge der Gegenwart angesiedelt ist.

wirspielen
Ein Einblick in die Spielwelt von "Far Cry Primal". Kommt Ihnen manches aus "Far Cry 4" bekannt vor?

Wenig Neues

Zweifelsfrei haben die Designer viel dazu getan, die prähistorische Welt mit Säbelzahntigern und Mammuts glaubhaft in Szene zu setzen. Doch bereits vor diesen jüngsten Entdeckungen monierten Kritiker, dass sich Hersteller nicht nur spielerisch, sondern auch zum Beispiel beim Interface-Konzept wenig oder gar nichts Neues einfallen ließ, um "Primal" von den modernen Vorgängern abzuheben. (zw, 3.3.2016)

  • Die Layouts von "Far Cry 4" und "Far Cry Primal" im Vergleich.
    foto: ubisoft/gamepressure/montage

    Die Layouts von "Far Cry 4" und "Far Cry Primal" im Vergleich.

Share if you care.