Jubiläum im Ballroom: "Dancing Stars" starten in die zehnte Runde

3. März 2016, 11:00
6 Postings

Am morgigen Freitag startet die zehnte Staffel nach BBC-Vorbild

Wien – Tanzeinlagen haben im ORF mittlerweile Tradition: Seit 2005 gab es beinahe jährlich die Gelegenheit, mehr oder minder prominenten Tänzerinnen und Tänzern im Rahmen der "Dancing Stars" auf die Beine zu schauen. Am morgigen Freitag startet die zehnte Staffel des Erfolgsformats nach BBC-Vorbild, bei der Kandidaten wie Thomas Morgenstern, Gery Keszler oder Jazz Gitti um den Sieg kämpfen.

Cha-Cha-Cha und Discofox

Die insgesamt zehn Paare werden dafür in den kommenden Wochen aber gehörig ins Schwitzen kommen, gilt es doch, Schritte von Cha-Cha-Cha, Discofox und Co zu verinnerlichen oder mit aufwendig inszenierten Choreografien zu punkten. Überzeugen müssen die Promis, die jeweils mit einem Profi-Tanzpartner aufs Parkett schreiten, dabei nicht nur das Publikum vor den Bildschirmen, sondern auch die strenge Jury. Diese besteht wie schon in den vergangenen Jahren aus Thomas Schäfer-Elmayer, Nicole Burns-Hansen, Hannes Nedbal und Balazs Ekker.

foto: orf/günther pichlkostner

Wer sich schlussendlich im wochenlangen Dance-Off durchsetzt, der stößt zur illustren Runde bisheriger "Dancing Stars"-Gewinner: Marika Lichter (2005), Manuel Ortega (2006), Klaus Eberhartinger (2007), Dorian Steidl (2008), Claudia Reiterer (2009), Astrid Wirtenberger (2011), Petra Frey (2012), Rainer Schönfelder (2013) und zuletzt Roxanne Rapp (2014) sicherten sich bereits diesen Titel. Neben Morgenstern, Keszler und Gitti hoffen heuer auch Nina Hartmann, Georgij Makazaria, Thomas May, Fadi Merza, Heidi Neururer, Sabine Petzl und Verena Scheitz auf ein Erfolgserlebnis.

"erfolgreichste Eventshow des ORF"

Für den ORF waren die "Dancing Stars" bisher jedenfalls eine sichere Bank: Auch wenn die Quoten der ersten vier Staffeln mit jeweils deutlich über einer Millionen Zuseher im Schnitt zuletzt nicht erreicht werden konnten, zeigte sich das Unterhaltungszugpferd, das im Vorjahr aufgrund des Eurovision Song Contests pausierte, stabil auf hohem Niveau. Seit der fünften Staffel konnte man immer mindestens 700.000 Zuschauer im Durchschnitt erreichen. "Es ist mit Abstand die erfolgreichste Eventshow des ORF, in 60 Jahren hat es diesbezüglich nichts Vergleichbares gegeben", hatte ORF-Unterhaltungschef Edgar Böhm anlässlich der Präsentation der Tanzpaare vor wenigen Wochen gemeint.

Glitzernde Kostüme, schwungvolle Musik, eine Prise Humor und bekannte Gesichter in ungewohntem Umfeld: Auf diese Mischung wird folglich auch in Staffel zehn gesetzt. Präsentiert von Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger, heißt es zum Auftakt allerdings erstmal den Ballroom beschnuppern: In den ersten beiden Sendungen werden nämlich keine Paare hinausgewählt, sondern präsentieren sich die Damen und Herren erstmals dem Publikum. Erst ab Folge drei wird es ernst. Bis dahin mitgenommene Jurypunkte für die Solotänze entscheiden dann gemeinsam mit dem Publikumsvoting darüber, wer als erster ausgetanzt hat. Das Finale der diesjährigen "Dancing Stars" geht schließlich am 6. Mai über die Bühne. (APA, 3.3.2016)

Share if you care.