Schweizer Hotels sind 2015 billiger geworden

2. März 2016, 15:41
1 Posting

Wegen der Stärke des Franken senkten Schweizer Hoteliers 2015 die Nächtigungspreise. Weltweit zeigte der Preistrend für Hotelpreise leicht nach oben.

Schweizer Hoteliers haben voriges Jahr die Preise gesenkt. 2014 kostete eine Hotelübernachtung in der Schweiz noch durchschnittlich 199 Franken. 2015 waren es nur noch 192 Franken (rund 177 Euro). Das entspricht einem Rückgang um vier Prozent, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Hotel Price Index des Buchungsportals Hotels.com hervorgeht.

Die Schweizer Hoteliers reagierten mit den Preisnachlässen auf den starken Franken. Sie versuchten so, der währungsbedingten Verteuerung gegenzusteuern.

Leichte Teuerung weltweit

Weltweit zeigte der Trend aber nach oben, jedoch nur leicht: 2015 verteuerte sich eine Hotelübernachtung um ein Prozent. Langsam näherten sich die Hotelpreise damit ihrem Höchststand aus Zeiten von vor der Wirtschaftskrise, heißt es in der Mitteilung. Dieser Höchststand wurde 2007 erreicht.

Den Rekord von 2007 bereits geknackt haben die Hotels in Nordamerika. Dort legten die Preise im vergangenen Jahr im weltweiten Vergleich am stärksten zu. Billiger wurde es hingegen in Asien, Lateinamerika und der Pazifikregion. (APA, red, 2.3.2016)

  • Die Schweizer Hotelpreise sind 2015 um durchschnittlich vier Prozent gesunken.

    Die Schweizer Hotelpreise sind 2015 um durchschnittlich vier Prozent gesunken.

Share if you care.