Vonn beendet Saison nun doch vorzeitig

2. März 2016, 13:30
388 Postings

Die US-Amerikanerin hat sich in Andorra schwerer verletzt als angenommen. Für Lara Gut ist der Weg frei zum Gesamtweltcupsieg

Lindsey Vonn muss den Kampf um den Gesamtweltcup aufgeben und die Saison vorzeitig beenden. Die 31-jährige Amerikanerin teilte auf Facebook mit, dass sie sich bei ihrem Sturz im Super-G am Samstag in Soldeu in Andorra doch schwerer verletzt habe als zunächst angenommen.

Today I am making the difficult decision to end my season and leave the World Cup circuit due to an injury I suffered...

Posted by Lindsey Vonn on Mittwoch, 2. März 2016

Vonn berichtete am Mittwoch von drei Frakturen am Tibiaplateau im linken Bein – bisher sei sie nur von einem Bruch des Schienbeinkopfes (Tibiakopf) ausgegangen. Sicheres Skifahren sei damit nicht mehr möglich, begründete Vonn "eine der schwersten Entscheidungen meiner Karriere". Mit Blick auf die WM 2017 in St. Moritz und die Olympischen Spiele 2018 wolle sie kein weiteres Risiko eingehen.

Gegenüber der APA erklärte Vonn, die bei ihren Rekordjagden immer wieder von Verletzungen gebremst wurde, sogar drei Ärzte konsultiert zu haben. Die Antworten dürften ebenso klar wie ernüchternd gewesen sein. "Weiterer Schaden an einem der Fragmente könnte eine schwere Operation zur Folge haben, und damit würde ich meine Fortsetzung der Karriere gefährden", teilte Vonn mit.

"Wir sehen uns nächstes Jahr"

Sie sei sehr stolz darauf, was sie in diesem Jahr erreicht habe, schrieb die Gewinnerin von neun Weltcuprennen 2015/2016 und der Abfahrts-Kristallkugel. "Auch wenn ich zuversichtlich bin, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe, so macht es diese Entscheidung nicht leichter. Wir sehen uns nächstes Jahr", schloss sie ihren Eintrag.

Lara Gut hat mit Bedauern auf das vorzeitige Saisonende Vonns reagiert. "Es ist sehr schade, dass der spannende Zweikampf um den Gesamtweltcup aufgrund einer Verletzung nicht bis zum Ende ausgetragen werden kann. Ich wünsche Lindsey Vonn gute Besserung und eine erfolgreiche Rückkehr nächste Saison", teilte die Schweizerin mit.

Die Damen haben noch die Rennen in Jasna (Riesentorlauf, Slalom), Lenzerheide (Super-G, Kombination) und beim Finale in St. Moritz (Abfahrt, Super-G, Riesentorlauf, Slalom) vor sich. Gut hat im Gesamtweltcup 293 Punkte Vorsprung auf die Deutsche Viktoria Rebensburg und 413 auf die Liechtensteinerin Tina Weirather und damit die besten Chancen, ihre erste große Kristallkugel heimzufahren. In der Super-G-Wertung hat Vonn bei noch zwei ausstehenden Rennen 64 Zähler Vorsprung auf Gut, in der Kombination hat sie einen Bewerb vor Schluss ex aequo mit Marie-Michele Gagnon (CAN) und Gut 100 Punkte auf dem Konto. (sid, APA, red, 2.3.2016)

  • Für Lindsey Vonn war es "eine der schwersten Entscheidungen" ihrer Karriere.
    foto: reuters/maja suslin

    Für Lindsey Vonn war es "eine der schwersten Entscheidungen" ihrer Karriere.

Share if you care.