Amanda Seyfried mit Clive Owen in Sci-Fi-Thriller "Anon"

9. März 2016, 13:54
1 Posting

Nicolas Cage inszeniert Vergewaltigungs-Thriller, US-Teen-Star Zendaya spielt in "Spider-Man" mit

Hollywood – Amanda Seyfried (30, "Ted 2") hat den Zuschlag für die weibliche Hauptrolle in dem Sci-Fi-Thriller "Anon" an der Seite von Clive Owen (51, "Children of Men") bekommen. "Variety" zufolge sollen die Dreharbeiten unter der Regie von Andrew Niccol (51, "Seelen", "Die Truman Show") in diesem Sommer anlaufen.

Seyfried und Niccol drehten zuvor den Endzeit-Thriller "In Time – Deine Zeit läuft ab" (2011). Owen spielt in "Anon" einen Ermittler in einer Welt, in der es keine Privatsphäre gibt und jeder Mensch total überwachbar ist. Doch dann begegnet er einer mysteriösen Frau (Seyfried), die ohne digitalen Fingerabdruck für die Behörden unsichtbar ist.

Nicolas Cage inszeniert "Vengeance: A Love Story"

Nicolas Cage (52, "Joe – Die Rache ist sein") will zum zweiten Mal Regie führen. Dem Kinoportal "Deadline.com" zufolge wird der Schauspieler den Vergewaltigungs-Thriller "Vengeance: A Love Story" inszenieren, in dem er auch die Hauptrolle eines Polizisten spielt. 2002 hatte Cage mit "Sonny" sein Regiedebüt gegeben.

Die Geschichte basiert auf der Erzählung "Rape: A Love Story" der US-Schriftstellerin Joyce Carol Oates. Es geht um eine alleinerziehende Mutter, die vor den Augen ihrer 12-jährigen Tochter Opfer einer brutalen Bandenvergewaltigung wird. Der Fall geht vor Gericht, doch dort wird ihre Glaubwürdigkeit attackiert. Über die Besetzung der weiblichen Rollen wurde noch nichts bekannt. Die Dreharbeiten sollen im April beginnen.

Zendaya spielt in "Spider-Man" mit

Die amerikanische Sängerin, Tänzerin und TV-Schauspielerin Zendaya (19, "K.C. Undercover", "Shake It Up – Tanzen ist alles") soll in dem nächsten "Spider-Man"-Film mitspielen. Über ihre Rolle sei aber noch nichts bekannt, berichtet "Variety".

In der geplanten Neuauflage der Superheldengeschichte wird der britische Schauspieler Tom Holland (19, "The Impossible") den zu Spider-Man mutierten Peter Parker als Highschool-Schüler darstellen, der trotz seiner Superheldenkräfte mit Problemen in der Schule zu kämpfen hat. Marisa Tomei (51, "The Big Short") ist in der Rolle als Peter Parkers Tante May an Bord. US-Regisseur Jon Watts (34, "Clown") soll im Sommer mit den Dreharbeiten für einen Kinostart im Juli 2017 beginnen.

Verstärkung für Tom Cruise in Horrorfilm

Die Besetzung für den geplanten Horrorfilm"The Mummy" ("Die Mumie") wächst weiter an. Wie das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtet, verhandelt die Engländerin Annabelle Wallis (31, "X-Men: Erste Entscheidung", "Annabelle") um eine Rolle an der Seite von Tom Cruise (53, "Mission: Impossible 5").

Wallis soll eine Wissenschaftlerin spielen, Cruise angeblich einen Soldaten. Sofia Boutella (33, "Kingsman: The Secret Service") steht bereits für die Mumien-Rolle fest. Alex Kurtzman ("Zeit zu leben") führt Regie nach einem Skript von Jon Spaihts ("Prometheus"). Die Neuauflage von "Die Mumie" soll in der Gegenwart spielen und im Juni 2017 in die Kinos kommen. In der alten "Mumien"-Reihe spielte Brendan Fraser den Abenteurer Alex O'Connell, der den Weg von Schreckens-Mumien durchkreuzt.

Oscar-Preisträger J.K. Simmons in "Justice League"

Das Superhelden-Team in "Justice League" bekommt Zuwachs: Oscar-Preisträger J.K. Simmons (61, "Whiplash", "Spider-Man") wird die Rolle des Polizisten Commissioner Gordon übernehmen, wie der "Hollywood Reporter" berichtet. In der Superhelden-Story der DC Comics kämpfen unter anderem Superman (Henry Cavill), Batman (Ben Affleck) und Wonder Woman (Gal Gadot) gegen das Böse.

US-Filmemacher Zack Snyder (50) übernimmt die Regie. Ab April sollen zwei Folgen gedreht werden, die das Studio Warner Bros. dann im November 2017 und im Juni 2019 auf die Leinwand bringen will. In Christopher Nolans "The Dark Knight Rises" schlüpfte zuletzt Gary Oldman in die Rolle des Commissioner Gordon.

McConaughey und Elba in Stephen-King-Verfilmung

Der amerikanische Oscar-Preisträger Matthew McConaughey (46, "Dallas Buyers Club") und der britische Star Idris Elba (43, "Beasts of No Nation") werden die Hauptrollen in der Verfilmung der "The Dark Tower"-Reihe nach der Vorlage von Horror-Meister Stephen King übernehmen. Via Twitter bestätigten die Schauspieler und der Autor die Zusammenarbeit.

Wie das Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtet, soll der Film im Jänner 2017 in die Kinos kommen. Die Buchserie mit dem deutschen Titel "Der dunkle Turm" ist eine Fantasy-Saga um den Revolvermann Roland Deschain (Elba) auf seiner Reise zum dunklen Turm. McConaughey wird die Figur des Antagonisten Man in Black (Mann in Schwarz) spielen. Der Däne Nikolaj Arcel (43, "Die Königin und ihr Leibarzt") ist als Regisseur an Bord.

Neuer Regisseur für "Die Bestimmung" gefunden

Für den vierten und letzten Teil der Science-Fiction-Reihe "Die Bestimmung" ist indessen neuer Regisseur gefunden worden. Lee Toland Krieger (33), der zuletzt die Science-Fiction-Romanze "Für immer Adaline" mit Harrison Ford und Blake Lively inszenierte, ist "Variety" zufolge an Bord. Der deutsche Regisseur Robert Schwentke war kürzlich von dem Projekt abgesprungen.

Schwentke hatte die beiden Folgen "Die Bestimmung – Insurgent" (2015) und "Die Bestimmung – Allegiant" mit Kinostart im März 2016 gedreht. Er war ursprünglich auch für den vierten Teil "Die Bestimmung – Ascendant" an Bord. Der US-Kinostart ist für Juni 2017 geplant. Schwentke habe nach zwei aufeinanderfolgenden Drehs eine Pause gebraucht, hieß es zur Begründung. Den ersten Teil "Die Bestimmung – Divergent" (2014) um die von Shailene Woodley gespielte Titelheldin hatte Neil Burger inszeniert. (APA, 9.3.2016)

  • Übernimmt die weibliche Hauptrolle im Sci-Fi-Thriller "Anon": Amanda Seyfried.
    foto: reuters/shannon stapleton

    Übernimmt die weibliche Hauptrolle im Sci-Fi-Thriller "Anon": Amanda Seyfried.

Share if you care.