Vivendi stockt Anteil an Telecom Italia weiter auf

2. März 2016, 08:03
posten

Auf 23,8 Prozent – Franzosen dürften vor Pflichtangebot, das ab der Sperrminorität fällig würde, zurückschrecken

Der französische Medienkonzern Vivendi hat seinen Einfluss bei Telecom Italia weiter ausgebaut. Wie aus Unterlagen bei der US-Börsenaufsicht SEC am Dienstag hervorgeht, halten die Franzosen nun 23,8 Prozent an dem italienischen Telekommunikationskonzern. Damit kann Vivendi seine Rolle ausbauen, ohne ein Angebot zur vollständigen Übernahme von Telecom Italia machen zu müssen.

Dazu wäre der Konzern ab der Schwelle von 25 Prozent verpflichtet. Höchst wahrscheinlich werde Vivendi seine Beteilung darunter belassen, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Noch mehr Investitionen?

Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, Vivendi habe Interesse an der Bezahlfernsehsparte von Mediaset. Das Unternehmen gehört zum Firmenimperium des früheren italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi. Aus dem Umfeld von Vivendi verlautete jedoch, der Konzern habe zu viel mit anderen Projekten zu tun, um Gespräche mit Mediaset zu führen. Vivendi selbst lehnte eine Stellungnahme ab. (APA, 2.3.2016)

Link

Vivendi

Share if you care.