Hinterseer trifft, doch Köln holt Punkt in Ingolstadt

1. März 2016, 22:05
78 Postings

Tiroler bringt Hasenhüttel-Team in Führung, FC verhindert aber noch dritte Niederlage in Serie

Ingolstadt/Hannover – Lukas Hinterseer hat seine Serie in der deutschen Fußball-Bundesliga am Dienstag fortgesetzt. Der 24-jährige Tiroler erzielte im dritten Spiel hintereinander einen Treffer, sein FC Ingolstadt musste sich im Heimspiel gegen den 1. FC Köln jedoch mit einem 1:1 begnügen

Hinterseer brachte die "Schanzer" nach einem scharfen Querpass von Danny da Costa aus fünf Metern in Führung (36.). Der Angreifer hatte zuletzt bereits gegen Werder Bremen (2:0) und beim Hamburger SV (1:1) getroffen. Köln verhinderte aber die dritte 0:1-Niederlage in Serie. Anthony Modeste traf per Kopf, nachdem Keeper Ramazan Özcan zuvor noch gegen Marcel Risse pariert hatte (72.).

Özcan und Hinterseer spielten bei den Ingolstädtern durch. Ihr Landsmann Markus Suttner gab in der Schlussphase sein Comeback (73.). Der Ex-Austrianer hatte wegen eines Mittelfußknochenbruchs seit Ende November kein Pflichtspiel mehr bestritten. Der in der 58. Minute eingewechselte Philipp Hosiner blieb im Angriff der Kölner weitgehend wirkungslos.

Der Treffer von Hinterseer hatte in mehrfacher Hinsicht Seltenheitswert: Es war der erste seit dem 13. Spieltag, den Ingolstadt aus dem Spiel heraus erzielte – die sieben Tore zuvor gingen aus Standardsituationen hervor. Kurz vor dem Pausenpfiff hätte Hinterseer fast noch einen zweiten Treffer erzielt.

Ingolstadt verpasste nach einer lange Zeit starken Leistung seinen vierten Heimsieg nacheinander. Nach dem Rückstand war Köln, von 1998 bis 2000 Klub des Ingolstädter Trainers Ralph Hasenhüttl, dem Tor der Gastgeber bis zum Ausgleich kaum noch nahe gekommen. Modestes Treffer fiel aus heiterem Himmel.

Köln-Trainer Peter Stöger lobte nach dem Remis die Moral seiner Mannschaft. "Diese Truppe gibt nie auf. Ich hatte den Eindruck, dass wir frischer waren in der Endphase", meinte der Wiener. Das sah auch Hasenhüttl so. "Zum Schluss ist uns einfach der Saft ausgegangen", sagte der Steirer. "Wir haben vorher extrem viel investiert."

Dreimal Schürrle für Wolfsburg

Für Schlusslicht Hannover 96 wird die Luft indes immer dünner. Die Hannoveraner gingen gegen den ersatzgeschwächten VfL Wolfsburg mit 0:4 unter und kassierten die neunte Niederlage in den vergangenen zehn Ligaspielen. Vier Punkte fehlen bei einem Spiel mehr auf den Relegationsplatz. Matchwinner für Wolfsburg war Weltmeister Andre Schürrle mit einem Triplepack (36., 59., 62.). Den vierten Treffer erzielte Julian Draxler (69.). (APA, sid – 1.3. 2016)

  • Drei Spiele, drei Treffer, Lukas Hinterseer.
    foto: afp/schmidt

    Drei Spiele, drei Treffer, Lukas Hinterseer.

Share if you care.