TV- und Radiotipps für Mittwoch, 2. März

2. März 2016, 06:00
3 Postings

Unsere Kinder, Auf kurze Distanz, Wettmafia, Kundun, Weltjournal, Die Fremde

20.15 DRAMA
Unsere Kinder
(À perdre la raison, B/CH/F/LUX 2012, Joachim Lafosse) Die Französin Murielle (Emilie Dequenne) und der Marokkaner Mounir (Tahar Rahim) sind jung und frisch verliebt. Mounir lebt seit seiner Kindheit bei dem wohlhabenden Arzt André (Niels Arestrup). Als dieser dem Paar anbietet, bei ihm zu wohnen, wird aus der Wohngemeinschaft schon bald eine beklemmende Enge. Bis 22.00, Arte

20.15 WETTMAFIA I
Auf kurze Distanz
(D 2016, Philipp Kadelbach) Klaus Roth (Tom Schilling) wird als verdeckter Ermittler in den Kreis der serbischen Wettmafia eingeschleust. Es geht nicht nur um Wetten im großen Stil, sondern auch um Erpressung, Körperverletzung, Auftragsmorde und schon bald um sein Leben. Bis 21.45, ARD

foto: ard
Wettmafia: Klaus (Tom Schilling, hinten) soll das Vertrauen von Luka (Edin Hasanovic) gewinnen – "Auf kurze Distanz", 20.15 Uhr, ARD.

20.15 FLÜCHTLINGE
Auf euch hat hier niemand gewartet: Schweizer Rezepte für Flüchtlinge (1/2)
Über 100.000 Flüchtlinge leben in der Schweiz. Die Mehrheit wird bleiben. In der zweiteiligen Dokumentation beobachtet Beat Bieri, wie Heinz Gerig eine Flüchtlingsklasse in einem Jahr fit für den Gastroarbeitsmarkt macht, Teil zwei folgt unmittelbar im Anschluss um 21.05 Uhr. Bis 22.00, 3sat

20.15 MAGAZIN
Terra Mater: Pinguine hautnah (1/3)
Sie haben es nicht leicht: Pinguine müssen ihre Küken unter schwierigsten Bedingungen großziehen – im ewigen Eis der Antarktis, an sturmumtosten Steilküsten oder in der Atacama-Wüste. Bis 21.15, Servus TV

21.45 WETTMAFIA II
Wettbetrug im Fußball – Ein Milliarden geschäft für die Mafia
Absichtlich verlorene Fußballspiele oder irreguläre Elfmeter – Profis und Schiedsrichter lassen sich kaufen. Auf 500 Milliarden Euro Umsatz wird der weltweite Sportwettenmarkt geschätzt – kein Wunder also, dass Wettbetrug im großen Stil stattfindet. Bis 22.15, ARD

22.15 DALAI LAMA
Kundun
(USA 1997, Martin Scorsese) Der zweijährige Tenzin Gyatso, Sohn einer Bauernfamilie, wird im Jahr 1937 als 14. Reinkarnation des "Buddha des Mitgefühls" anerkannt. Eine fast ausschließlich mit Exiltibetern aus dem Umfeld des Dalai Lama gedrehte Biografie mit Musik von Philip Glass. Bis 0.45, Servus TV

horizon

22.15 REPORTAGE
Auslandsjournal spezial: Scharia, Scheichs und Shopping
Öffentliche Hinrichtungen und Partner des Westens, Twitter-Weltmeister und Fahrverbot für Frauen, Wahhabismus und Kampf gegen Terror: Saudi-Arabien ist ein Königreich der Widersprüche.
Bis 23.00, ZDF

22.30 MAGAZIN
Weltjournal: Afrikas mutige Frauen
Frauen erkämpfen sich in vielen Ländern Afrikas die Teilnahme am gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Leben. Margit Maximilian porträtiert vier afrikanischen Frauen aus Südafrika, Kenia, dem Senegal und Mali und ihren Kampf um Mitbestimmung. Bis 23.05, ORF 2

23.05 MAGAZIN
Weltjournal +: Der Jungfrauenwahn – Sexualität und Islam
Viele muslimische Männer bestehen immer noch darauf, eine Jungfrau zu heiraten und viele Frauen unterwerfen sich diesem Diktat. Für ihre Befreiung kämpft die junge Deutschtürkin Güner Yasemin Balci. Bis 23.55, ORF 2

23.10 ROMANTIK
Jane Eyre
(GB 2011, Cary Fukunaga) England um 1840: Nach einer schweren Kindheit und noch härten Jahren im Internat wird die 18-jährige Jane (Mia Wasikowska) Gouvernante auf Thornfield Hall. Hausherr Rochester (Michael Fassbender) verliebt sich in sie, die beiden wollen heiraten, bis ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit auftaucht. Verfilmung des Romans von Charlotte Brontë. Bis 1.00, BR

tobisfilmclub

23.15 NACHHILFE
The King’s Speech – Die Rede des Königs
(GB/USA 2010, Tom Hooper) Colin Firth als stotternder König Georg VI. und Geoffrey Rush als sein Sprachtherapeut. Herzergreifend und Oscar-trächtig – immerhin vier gab es, unter anderem für Regie und Hauptdarsteller. Bis 1.05, HR

23.55 FRAUENRECHTE
Die Fremde
(D 2010, Feo Aladag) Die 25-jährige Türkin Umay (Sibel Kekilli) steht mit ihrem Sohn Cem in Berlin vor der Haustür ihrer Eltern. Sie ist aus Istanbul geflohen, um ihrer Zwangsehe mit ihrem gewalttätigen Mann zu entkommen. Die Freude ist getrübt, denn für ihre Eltern ist damit die Familienehre verletzt. Umay flieht erneut. Gelungenes Kinodebüt der in Wien geborenen Regisseurin Feo Aladag (Zwischen Welten). Bis 1.44, ORF 2

foxhomede

23.55 DOKUMENTATION
Die Tierdiebe
Pro Jahr werden in Deutschland zehntausende Tiere illegal gefangen und verkauft. Dabei handelt es sich keinswegs nur um exotische Tiere, sondern meist um heimische Arten wie Luchs oder Lerchen – ein Millionengeschäft. Bis 0.20, 3sat

Radio-Tipps für Mittwoch

14.05 MAGAZIN
Von Tag zu Tag: Terrorismus und symbolische Gewalt
Historiker Wolfgang Schmale von der Universität Wien spricht über Anschläge und den medialen Niederschlag von Terrorakten. Bis 14.40, Ö1

15.00 MAGAZIN
Connected: Games – 30 Jahre Zelda
Ende Februar 1986 ist das allererste The Legend of Zelda in Japan erschienen, der Startschuss für eine der erfolgreichsten und beliebtesten Videospielserien überhaupt. Spieleredakteur Robert Glashüttner hat noch keine davon fertiggespielt. Das möchte er jetzt ändern und die Zuhörer daran teilhaben lassen. Bis 19.00, FM4

18.30 GESPRÄCH
KulturTon
Zu Gast ist Johanna Huter vom KUNSTtransPORT. Sie lotet in einer Schaufensterausstellung in fünf Tiroler Ortschaften den öffentlichen Raum aus. Bis 19.00, Freies Radio Innsbruck 105.9 und freirad.at

19.00 MUSIKMAGAZIN
Homebase
Katharina Seidler stellt "Artist of the week" Santi White vor, die als Santigold kürzlich ihr neues Album 99c veröffentlichte. Bis 22.00, FM4

21.00 MAGAZIN
Salzburger Nachtstudio: Die Masse – eine Zeitbombe?
Gabriel Tarde (1843- 1904) ist einer der ersten Sozialwissenschafter, der das Phänomen "Masse in der Moderne" nicht psychologisch untersuchte. Laut Tarde sind Massen Phänomene, die sich ähnlich wie ein Fischschwarm selbst organisieren und sich gegenseitig in ihren Aktionen verstärken. Hinzu treten Begehren und Affekte. Bis 22.00, Ö1

0.08 TALK & MUSIK
Nachtquartier Journalistin Anneliese Rohrer, viele Jahre bei der Presse und dem Kurier, spricht bei Dorothee Frank über Medien und Politik. Bis 1.03, Ö1 (Oliver Mark, 2.3.2016)

Share if you care.