Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters schließt nun auch Ehen

1. März 2016, 17:16
8 Postings

Satirische Kirche in Neuseeland offiziell anerkannt

Wellington – In Neuseeland könnten bald die ersten Paare von der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters offiziell getraut werden. Die Gruppierung sei in Gesprächen mit mehreren Heiratswilligen, sagte die erste Pastorin der satirischen Glaubensgemeinschaft, Karen Martyn.

Die Kirche war im September von den Behörden in Neuseeland offiziell anerkannt worden. Nun hat das zuständige Department of Internal Affairs Martyn auch rechtskräftig zur Schließung von Ehen zugelassen.

Ihre Kirche sei mehr als nur eine Spaßkirche und biete ihren Anhängern die gleichen Möglichkeiten wie andere Religionsgemeinschaften. "Wir haben gemeinsame Werte und wollen Teil von etwas sein, das liegt in der Natur des Menschen", sagte Martyn.

"Pastafari" und "Ministeroni"

Humor spiele in ihrer Kirche aber durchaus eine wichtige Rolle. "Wir glauben fest daran, dass wir über uns selbst und alle anderen lachen sollten", sagte Martyn. "Nichts ist heilig, es gibt kein Dogma – wir haben unseren Glauben, erkennen aber an, dass jeder Glauben in Zweifel gezogen werden kann", ergänzte sie.

Die Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters hat ihre Wurzeln in den USA. Sie entstand als Protestformation gegen einen Religionsunterricht, in dem die biblische Schöpfungsgeschichte als Wahrheit dargestellt und die Evolutionstheorie bestritten wird. Die Anhänger der Gruppe bezeichnen sich als "Pastafari", Vorsitzende Martyn wird in Neuseeland als "Ministeroni" angesprochen. (APA, AFP, red 1.3.2016)

  • Eine Darstellung der Gottheit bei einem Umzug in Seattle, USA.
    foto: joe mabel/wikimedia (cc by-sa 3.0)

    Eine Darstellung der Gottheit bei einem Umzug in Seattle, USA.

Share if you care.