Abkehr von Schengen könnte Italien zehn Milliarden Euro kosten

1. März 2016, 14:55
13 Postings

Negative Auswirkungen der Grenzkontrollen könnten bis zu 0,6 Prozent des Bruttoinlandprodukts betragen

Rom/Wien – Eine Abkehr vom Schengen-Abkommen hätte enorme Kosten für die italienische Wirtschaft. Laut Schätzungen des italienischen Wirtschaftsinstituts CGIA würde die Außerkraftsetzung des Schengen-Abkommens Italien über zehn Milliarden Euro pro Jahr kosten.

Je nach Strenge der Grenzkontrollen könnte die Aussetzung des Schengen-Abkommens Österreichs südlichem Nachbarland zwischen 0,3 Prozent und 0,6 Prozent des Bruttoinlandprodukts kosten, hieß es in der CGIA-Studie. Strengere Grenzkontrollen würden zu Wartezeiten an den Grenzen führen. Das würde zu höheren Speditionskosten führen. Auch der Tourismus könnte negative Auswirkungen wegen Grenzkontrollen zu spüren bekommen. Die Einbüßen für Italiens Fremdenverkehr könnten zwischen 233 Millionen Euro und 465 Millionen Euro pro Jahr betragen.

Die CGIA-Experten warnten auch vor den hohen Kosten der Grenzkontrollen für die vielen Italienern, die in benachbarten Ländern wie Österreich, der Schweiz, Frankreich und Slowenien arbeiten. Das in den letzten 20 Jahren geltende Prinzip des freien Personen- und Warenumlaufs in Europa sei konkret gefährdet. "Auch wenn die Grenzkontrollen nur vorübergehend wieder eingeführt werden sollten, hätte das besonders negative Auswirkungen für Italiens Export", warnte CGIA.

Auch die Vereinigung der italienischen Transportunternehmen, Anita, schlägt wegen der Aussicht auf die Einführung von Kontrollen an den Grenzen zu Österreich Alarm. "Diese Maßnahmen würden Europa wieder in eine Situation wie in den 90er-Jahren versetzen. Damit würde ein jahrzehntelanger europäischer Integrationsprozess zunichtegemacht", hieß es in einer Presseaussendung des Verbands. Die italienischen Frächter warnten vor den negativen Auswirkungen der Grenzkontrollen auf italienische Speditionsfirmen sowie auf die gesamte Wirtschaft Italiens. Die Brenner-Achse sei die meist befahrene Verbindung zwischen Italien und Europa. (APA, 1.3.2016)

Share if you care.