Südautobahn wird bis 2017 teilsaniert

1. März 2016, 13:30
27 Postings

Arbeiten beginnen nach Ostern, die Asfinag investiert 19 Millionen Euro in die Erneuerung

Wiener Neustadt – Die Asfinag saniert die Südautobahn (A2) von Wiener Neustadt bis Grimmenstein. Die Arbeiten beginnen nach den Osterferien und sollen Ende Oktober 2017 abgeschlossen sein. Heuer wird der rund 14 Kilometer lange Abschnitt von Wiener Neustadt bis zur Anschlussstelle Seebenstein erneuert, teilte die Asfinag am Dienstag mit. In die Sanierung werden 19 Millionen Euro investiert.

"Nach 30 Jahren Dauerbetrieb steht jetzt die Generalerneuerung dieses A2-Abschnitts an", sagte Gernot Brandtner, Geschäftsführer der Asfinag Bau Management GmbH. Damit sollen Komfort und Verkehrssicherheit für die täglich rund 65.000 Nutzer erhöht werden. Den Zuschlag für den Auftrag habe eine Arbeitsgemeinschaft aus Gebrüder Haider Bauunternehmung GmbH, Habau Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H. und Bauunternehmung Granit GmbH erhalten, teilte die Asfinag mit.

Tagsüber alle Spuren befahrbar

In drei Phasen pro Baujahr werden Brücken, Einrichtungen wie Leitschienen und Beschilderungen und die Fahrbahndecke erneuert. Im Zuge der Sanierung werden Gegenverkehrsbereiche eingerichtet. Trotz der Bauarbeiten werden untertags immer alle Spuren befahrbar sein – im Bereich Wiener Neustadt drei und in Grimmenstein zwei Spuren, sagte Asfinag-Sprecherin Alexandra Vucsina-Valla. (APA, 1.3.2016)

  • Auf der A2 könnte es eng werden,
    foto: apa/einsatzdoku.at/patrik lechner

    Auf der A2 könnte es eng werden,

Share if you care.