FM4 bekommt App: "Höchste Zeit, aktiv zu werden"

1. März 2016, 16:03
15 Postings

ORF will die Fan-App heuer mit einer eigenen ersetzen – Demnächst kommt die Teletext-App

Wien – Der ORF bastelt seinem Radiosender FM4 eine eigene App. Wann sie fertig wird, steht noch nicht fest – jedenfalls 2016: "Es wird noch in diesem Jahr eine neue Mobilversion der FM4-Webseite geben, die auf iOS und Android Geräten zur Verfügung stehen wird", bestätigt ORF-Online-Chef Thomas Prantner auf STANDARD-Nachfrage: "Ein wichtiger Impuls in Richtung stärkerer Vernetzung von Radio und Online."

Derzeit hat FM4 eine App, die allerdings nicht aus der Entwicklungsschmiede des ORF kommt, sondern von Fans konzipiert wurde und dem Sender überlassen wird. Mehr als einen Live-Stream und ein Trackservice bietet das Angebot aber nicht. "Es ist zwar wunderbar, wenn einem ORF-Programm solche Zuwendung seiner Hörer zuteil wird, aber auf Dauer war das ein unhaltbarer Zustand", so Prantner. Und: "Bei FM4 war es höchste Zeit, dass wir aktiv werden."

STANDARD-Infos wonach die Kosten für die Entwicklung der App bei rund 500.000 Euro liegen sollen, dementiert Prantner. Der Aufwand für das Angebot werde "denkbar kostengünstig" sein, da der ORF die App inhouse produziere.

ORF Teletext-App

Bereits vor der FM4-App soll eine andere kommen: Der ORF-Teletext erhält eine mobile Version. Auch hier existiert bis dato nur eine ORF-fremde Version, die als TeleGexx firmiert und Inhalte des Teletexts widerspiegelt.

Laut Gesetz darf der ORF keine eigens für mobile Endgeräte gestaltete Angebote entwickeln, wenn es keine Entsprechung im Web gibt. Zuletzt kollidierte die App zur Ski-Weltmeisterschaft in Schladming 2013 mit dem ORF-Gesetz. (omark, 1.3.2016)

  • FM4 bekommt eine neue App. Bis jetzt existiert nur eine von Fans gebastelte mobile Version des Radiosenders.
    foto: screenshot

    FM4 bekommt eine neue App. Bis jetzt existiert nur eine von Fans gebastelte mobile Version des Radiosenders.

Share if you care.