Promotion - entgeltliche Einschaltung

Kreativwirtschaftsgeschichten gesucht!

4. März 2016, 11:15

Vielfältige Kreativwirtschaftseffekte: Im Vorjahr siegten Zirbenholz-Betten, die als "DIE KOJE" vertrieben werden. Jetzt sucht die Kreativwirtschaft Austria wieder die besten Kreativwirtschaftsgeschichten. Als Preis winkt ein Imagefilm.

"Gut geschlafen?" In heimischen Zirbenmöbeln mit Sicherheit. Jene der "Koje" gehen mit der Auszeichnung als bestes Projekt der heimischen Kreativwirtschaft in das neue Jahr. Das bedeutet: "Aufgewacht" für all die anderen spannenden Geschichten, die 2016 in der Neuauflage des Wettbewerbs erzählt werden sollen. Ab 21. März sind Einreichungen unter www.kreativwirtschaft.at möglich.

Zirbenmöbel lassen die Herzen höher schlagen

Die Gewinner-Story des Jahres 2015 ist die Zusammenarbeit von Christian Leidinger von "Die Koje" mit Kommunikationsexpertin Nicole Herb. "Die Koje" ist das Ergebnis der erfolgreichen Neupositionierung der Vorarlberger Traditions-Tischlerei "Leidinger ... lässiges aus Holz". Mit neuem Konzept und einem individuellen Auftritt schaffte das Unternehmen den Sprung vom Dienstleistungsbetrieb hin zum Anbieter eines hochwertigen Markenprodukts. "Durch die Markenbildung nach Außen wurde die Wahrnehmung von Presse und potenziellen Kunden enorm gesteigert. Aber auch intern führt das Markenbewusstsein zur Bindung der Mitarbeiter ans Unternehmen", berichtet Christian Leidinger.

Der Imagefilm – Hauptgewinn des Wettbewerbs – der im vergangenen Dezember gedreht wurde, stellt richtungsweisend das Urprodukt Zirbenholz in den Mittelpunkt. Und es ist ein Film fürs Herz: Denn es ist schon eine Crux, dass ausgerechnet ein Bett, das den Herzschlag um bis zu 3.500 Schläge pro Nacht reduziert, die Herzen derart höher schlagen lässt. Die Präsentation erfolgte am 3. März im Zuge der Veranstaltung "Nacht der Kreativwirtschaft".

Kreativwirtschaft Austria holt Kreativleistungen vor den Vorhang

"Anhand der eingereichten Projekte zeigt sich, dass die Kreativwirtschaft Impulsgeberin und Schrittmacherin für die heimische Wirtschaft ist", betont Gerin Trautenberger, Vorsitzender der Kreativwirtschaft Austria. "Mit dem Wettbewerb wurde ein Preis ausgerufen, der eine Anerkennung für die Kunden der Kreativwirtschaft darstellen soll – nicht nur für die Kreativschaffenden selber. Wir wollen mutige Kunden auf die Bühne heben, die offen und neugierig den Schritt hin zu professionellen Kreativleistungen machen und dieser Wettbewerb dokumentiert die Bandbreite in den Sparten Gewerbe und Handwerk – aus dem das Siegerprojekt stammt –, Handel und Tourismus und Freizeitwirtschaft eindrucksvoll", so Trautenberger. "Die Zusammenarbeit zeigt beispielhaft, wie ein kleines traditionelles Unternehmen durch die Zusammenarbeit mit Kreativschaffenden eine große erfolgreiche Marke entwickelt und somit durch die Einbindung von Kreativschaffenden profitiert", so Trautenberger weiter.

Kooperationen mit der Kreativszene – eine Win-win-Situation

Hintergrund des Wettbewerbs ist die Initiative Kreativwirtschaft für Unternehmen, die dazu entwickelt wurde, die Leistungen der Kreativwirtschaft für andere Branchen abzubilden. "Wir wollen den wirtschaftlichen Mehrwert von Kreativleistungen für Unternehmen zeigen. Dieser ist für viele auf den ersten Blick nicht offensichtlich. Aber: Kreative Ideen und deren professionelle Umsetzung sorgen für neue, zeitgemäße Produkte und Dienstleistungen, ein Plus bei Aufträgen und Produktion und ein neues, frisches Unternehmensbild", unterstreicht Trautenberger. Fakt ist, dass in Österreich 40.000 Unternehmen Kreativleistungen anbieten. 70 % der Unternehmen arbeiten regelmäßig mit Kreativen zusammen und sind damit sehr zufrieden. Kunden schätzen die hohe Qualität und fachliche Kompetenz genauso, wie das flexible Eingehen auf ihre Wünsche und Bedürfnisse. "Es freut mich, dass der Return on Investment der Auftraggeber in heimische Kreativschaffende sehr deutlich wird. Dies sollte Ansporn für viele andere sein, über eine Kooperation mit der Kreativszene nachzudenken. Aus diesem Grund geht der Wettbewerb auch 2016 in eine weitere Runde", so Trautenberger.


Alle Informationen zum Wettbewerb und zum Kreativwirtschaftseffekt:
www.kreativwirtschaft.at
www.derstandard.at/kat

  • Im Vorjahr überzeugte "Die Koje" mit heimischen Zirbenmöbeln ...
    foto: matthias rhomberg

    Im Vorjahr überzeugte "Die Koje" mit heimischen Zirbenmöbeln ...

  • ... ihr Gewinn, ein Imagefilm, wurde im Rahmen der Veranstaltung "Nacht der Kreativwirtschaft" präsentiert.
    foto: matthias rhomberg

    ... ihr Gewinn, ein Imagefilm, wurde im Rahmen der Veranstaltung "Nacht der Kreativwirtschaft" präsentiert.

  • kreativwirtschaft austria

    Ein Film fürs Herz – das Imagevideo von "Die Koje". Auch 2016 winkt dieser Hauptpreis dem/der GewinnerIn des Wettbewerbs.

Share if you care.