ORF-Marktanteil ging im Februar zurück

1. März 2016, 12:52
1 Posting

Deutlicher Rückgang bei ORF 1 wegen Ski-WM und "Vorstadtweibern" im Vorjahr – ORF 2 gewann dazu – Quotenzuwächse bei Privatsendern

Wien – Der ORF musste mit seinen beiden Vollprogrammen im Februar einen deutlichen Quotenrückgang hinnehmen. ORF 1 und ORF 2 kamen auf einen Marktanteil von 34,2 Prozent (-3,4 Prozentpunkte). Der Rückgang ging vor allem auf das Konto von ORF 1, das im Februar einen Marktanteil von 11,6 Prozent verbuchte, 5,2 Prozentpunkte weniger als im Februar 2015. ORF 2 legte auf 22,6 Prozent (+1,8) zu.

Grund für den niedrigeren Marktanteil von ORF 1 im Februar 2016 sind laut ORF zum einen die besseren Seherquoten wegen der Ski-WM in Vail im Februar des Vorjahrs. Zum anderen trugen im Vorjahr auch mehrere Folgen der ORF-Serie "Vorstadtweiber" und zwei Ausgaben des Österreich-Krimis "Der Metzger" zu den damals höheren Marktanteilen von ORF 1 bei. Die reichweitenstärksten ORF-Formate im Februar 2015 waren die Opernball-Eröffnung, "Bundesland heute", die "Zeit im Bild", der "Villacher Fasching" und der "Tatort Sternschnuppe".

Private legten zu

Quotenzuwächse gab es unterdessen bei den Privatsendern: Puls 4 kam auf 3,0 Prozent Marktanteil (+0,2), ATV auf 2,7 (+0,1) und Servus TV auf 1,8 (+0,4). In der werberelevanten Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen erreichte Puls 4,0 Prozent Marktanteil (+0,6) und fuhr damit laut eigenen Angaben den stärksten Februar seit Senderbestehen ein. Vor allem die neue Dienstag-Programmierung mit dem Comedy-Formaten "Bist du deppert!" und "Super Nowak" habe sich bezahlt gemacht, teilte der Sender mit. ATV kam bei den 12- bis 49-Jährigen auf 3,9 Prozent Marktanteil (+0,2). Meistgesehene Sendungen waren hier "ATV aktuell", "Bauer sucht Frau" und die Dokus-Soap "Lugner am Opernball".

Online-Angebot

Bei dem Onlineangebot des ORF (Livestreams und Video-on-Demand-Angebote) wurden rund 23 Millionen Videoabrufe verzeichnet. Topreichweiten im Februar 2016: Der "Opernball" schafft es noch vor "Bundesland heute" und der "Zeit im Bild" an die Spitze im Reichweitenranking. (APA, red, 1.3.2016)

Share if you care.