Modder verpasst 20 Jahre altem PC spieletaugliche Technik von heute

1. März 2016, 12:49
74 Postings

Diskettenlaufwerk wird für SD-Karten verwendet, die in Floppy Disc "versteckt" sind

Ein Mod des Bastlers "Dr. Moddnstine" sorgt momentan für Begeisterung im Netz. Er transformierte einen über zwanzig Jahre alten IBM Aptiva in einen Rechner, der in Punkto Leistung mit aktuellen Topmodellen mithalten kann. Der Clou: Gehäuse, Diskettenlaufwerk und Tastatur stammen aus den 1990er-Jahren, während das Innenleben komplett erneuert wurde. So werkeln in dem modifizierten PC ein Quad-Core Prozessor mit 4.0 GHz, ein 16 GByte DDR4-RAM, ein SSD mit 250 GB und eine Radeon R9-390 Grafikkarten mit 8 GB Ram. Das Abspielen aktueller Games in Topqualität ist damit locker möglich.

dr. moddnstine

SD statt Disketten

Wie der Umbau von statten ging, hat "Dr. Moddnstine" in einem YouTube-Video offenbart. Mehr als 100.000 Mal wurde der Clip bereits abgerufen, was angesichts des bisher unbekannten Bastlers eine beeindruckende Marke ist. Das größte Problem soll übrigens das 3,5 Zoll Diskettenlaufwerk gewesen sein. Denn ein Ausbau war aufgrund der Regel, das Äußere nicht zu verändern, nicht erlaubt. Daher bastelte sich der Modder eine Lösung über SD-Karten, die er in Hüllen alter Disketten "versteckte". Auch das hat "Dr. Moddnstine" in einem YouTube-Clip erklärt.

dr. moddnstine

Retro-Charme

Laut Heise läuft auf dem "neuen alten Rechner" eine modifizierte Windows 10-Version, die an Windows 95 erinnern soll. Die alte IBM-Tastatur, die der Bastler ebenfalls abstauben konnte, rundet das Bild – und dank der Tastenanschläge auch den Sound– ab. (red, 1.3.2016)

Links

Heise

Imgur

  • Optisch ist der Rechner ganz im Retro-Stil gehalten

    Optisch ist der Rechner ganz im Retro-Stil gehalten

Share if you care.