Im Februar kamen 53.000 Flüchtlinge auf den Ägäis-Inseln an

29. Februar 2016, 17:47
posten

Im Jänner hatten 67.415 Leute von der Türkei nach Griechenland übergesetzt

Athen/Genf – Insgesamt sind nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) vom 1. bis zum 28. Februar 53.150 Flüchtlinge und Migranten auf den Ägäisinseln angekommen – also durchschnittlich knapp 1.900 Menschen pro Tag. Im Februar 2015 waren es 2.873. Im Jänner dieses Jahres setzten insgesamt 67.415 Menschen von der Türkei nach Griechenland über.

Die Zahl ankommender Flüchtlinge und Wirtschaftsmigranten in der Ägäis schwankt von Tag zu Tag stark. Die Anzahl der Bootsfahren von der Türkei zu griechischen Inseln hänge vom Wetter ab, sagte ein Offizier der griechischen Küstenwache am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

Starke Schwankungen

"An Tagen mit starken Winden kommen weniger Menschen an", sagte der auf der Insel Chios stationierte Offizier. In den vergangenen sieben Tagen habe es "starke Schwankungen" gegeben.

Das bestätigte auch das Flüchtlingswerk der Vereinten Nationen (UNHCR). So seien beispielsweise an den Tagen vom 22. bis 25. Februar jeweils 1.618, 2.545, 3474 und 2.044 Migranten angekommen. In den drei folgenden Tagen waren es jeweils 1.675, 3.021 und 1.355 Menschen. (APA, 29.2.2016)

Share if you care.