Promotion - entgeltliche Einschaltung

Die Zeit leuchtet grün auf – ein absolut magischer Moment für Anna Fenninger

15. März 2016, 16:04

Anna Fenninger fährt seit 2008 in der Nationalmannschaft des österreichischen Skiverbandes (ÖSV). Zu ihren bisher größten Erfolgen zählen der Gewinn des Gesamtweltcups in den Saisonen 2013/2014 und 2014/2015 sowie der Olympiasieg im Super-G 2014 und insgesamt drei Weltmeistertitel.

2015 stürzte Anna beim Training in Sölden schwer und muss verletzungsbedingt nun die gesamte Saison pausieren. Im Interview spricht sie über den harten Weg zurück ins Renngeschehen und wie sehr sie ihre Fans dabei positiv unterstützen.

Alle bewundern Anna Fenninger für ihre extrem erfolgreichen Leistungen im Sport und schwärmen für die sympathische und ehrgeizige junge Frau. Wie geht der Mensch Anna Fenninger damit um, auf der Straße immer und überall erkannt und mit "du" angesprochen zu werden, ohne ihr Gegenüber richtig zu kennen?

Mir ist durchaus bewusst, dass ich natürlich auch eine öffentliche Person bin. Erkannt und angesprochen zu werden, gehört da dazu, und das ist etwas, an das man sich auch erst gewöhnen muss. Ich genieße auf jeden Fall die Wertschätzung meiner Fans sehr. Dass ich nicht alle persönlich kennen kann, versteht sich von selbst – aber ich freue mich immer wieder über die Begegnung mit meinen Fans und vor allem über strahlende Kinderaugen. Es ist schön, gerade Kinder mit einem Autogramm oder einem Selfie glücklich machen zu können.

Du wärst heuer zum ersten Mal als Milka Ski Star im Weltcup gefahren, musst diese Saison allerdings verletzungsbedingt aussetzen. Du bestreitest ein sehr hartes Reha-Programm. Wie belohnst du dich nach den Einheiten?

Das Durchhalten und Durchbeißen durch harte Einheiten gehört für mich dazu, das ist mein Beruf. Und ich weiß ja, warum ich das auf mich nehme: Damit ich so schnell wie möglich wieder das machen kann, was ich am meisten liebe – Skirennen fahren. Und wenn man so hart für das Comeback trainiert, dann darf man sich danach natürlich auch einmal etwas Süßes gönnen. Ich genieße einen Riegel Alpenmilch-Schokolade – und das mit gutem Gewissen (lacht).

Verfolgst du die aktuellen Weltcuprennen vor dem TV-Gerät oder bist du trotz Verletzungspause auch ab und zu live mit dabei, um mitzufiebern? Wie ist es für dich, derzeit nur zusehen zu können?

Wenn ich es zeitlich hinbekomme, dann schau’ ich mir alle Rennen an. Ich habe das sogar schon beim Rennen in Sölden getan, unmittelbar nach meiner OP in der Klinik. Natürlich wäre ich viel lieber selbst dabei und es war anfangs nicht einfach, nur zusehen zu können. Ich habe sogar selbst das Adrenalin gespürt, als die Mädels am Start gestanden sind. Aber ich versuche, das Beste aus der Situation zu machen, fiebere mit und freu’ mich auf den Moment, wenn ich selbst wieder am Start stehe.

Wie wichtig ist die Unterstützung der Fans für deine Erfolge? Braucht man als Spitzensportlerin diese positiven Gedanken – gerade auch in Verletzungsphasen – oder sind ausschließlich Talent und ganz viel Training ausschlaggebend?

Gerade bei Heimrennen angefeuert zu werden und die Begeisterung der Fans zu spüren, ist ein unglaublicher Push. Das gibt Kraft und Energie, keine Frage. Und positive Gedanken tun immer gut. Dieses Gefühl, dass meine Fans zu mir stehen, ist etwas, das ich nicht missen möchte. Gerade in meinem harten Reha-Alltag.

Wann ist dein persönlicher Magic Moment bei einem Weltcuprennen? Am Start, bei der Fahrt nach unten mit den Anfeuerungsrufen der Fans im Ohr, beim Überfahren der Ziellinie oder wenn du einen Stockerlplatz erreicht hast?

Wirklich magisch ist es unten, beim Abschwingen im Ziel, wenn ich sehe, dass die Zeit grün aufleuchtet und ich demnach die Schnellste war. Es ist ein unglaublich schöner Moment, zu realisieren, dass ich es geschafft habe, das, wofür ich so hart gearbeitet habe, auch umzusetzen.


Steckbrief Anna Fenninger

Geburtstag: 18.06.1989
Nationalität: Österreich
Disziplinen: Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Kombination
Medaillenspiegel:
Weltmeisterschaften: 3x Gold, 1x Silber, 1x Bronze
Olympische Spiele: 1x Gold, 1x Silber

Mehr zu Anna Fenninger als Milka Ski Star: www.milkaskistars.com/Anna

  • Anna ist das neueste Mitglied der Milka Ski Stars.
    foto: milka / thomas kettner

    Anna ist das neueste Mitglied der Milka Ski Stars.

  • Derzeit trainiert sie hart für ihr Comeback und gönnt sich dabei auch einmal etwas Süßes.
    foto: milka / thomas kettner

    Derzeit trainiert sie hart für ihr Comeback und gönnt sich dabei auch einmal etwas Süßes.

Share if you care.