Rosa Lila Villa in Wien: Café Willendorf schließt

29. Februar 2016, 18:18
51 Postings

Lesben- und Schwulenhaus an der Wienzeile wurde 1982 besetzt

Wien – Die "warme Küche in der Villa", wie sie auf der Website bezeichnet wird, ist zumindest vorläufig Geschichte: Das Café Willendorf im Wiener Lesben- und Schwulenhaus Rosa Lila Villa ist ab 1. März "bis auf weiteres" geschlossen, teilten die Betreiber auf ihrer Facebook-Seite mit. Eine Erklärung dafür gab es nicht.

Die Villa befindet sich in einem Altbau an der Linken Wienzeile, der 1982 von Aktivisten besetzt wurde. Nach längeren Verhandlungen mit der Stadt wurde das Gebäude damals dem Verein Rosa Lila Tip zur Selbstverwaltung übergeben. Inzwischen wurde der entsprechende Baurechtsvertrag bis 2045 verlängert. (APA, 29.2.2016)

Update 18.10 Uhr: Auf der Facebook-Seite der Rosa Lila Villa wurde nun auf die Nachricht reagiert: "Nachdem es letztes Jahr zur Neuübernahme des Lokals gekommen war, waren wir gespannt auf den neuen Elan und das Engagement der Betreiber_innen. Leider hat es nicht wie gedacht funktioniert, und die Neuen haben sich finanziell übernommen." In der Zwischenzeit soll an einer konzeptuellen Neuausrichtung gearbeitet werden.

  • Das Café Willendorf in der Rosa Lila Villa an der Wienzeile bleibt ab 1. März geschlossen.
    foto: apa/neubauer

    Das Café Willendorf in der Rosa Lila Villa an der Wienzeile bleibt ab 1. März geschlossen.

Share if you care.