IT-Unternehmen RIB Software 2015 mit weniger Betriebsgewinn

29. Februar 2016, 11:44
posten

Ebitda brach um 29 Prozent auf 25 Mio. Euro ein – Umsatz stieg um 17,3 Prozent auf 82,1 Mio. Euro

Das Stuttgarter IT-Unternehmen RIB Software hat trotz eines Umsatzanstiegs im abgelaufenen Jahr weniger Gewinn erzielt. Gründe dafür seien unter anderem Kosten für neues Personal sowie Sondereffekte wegen eines Großauftrags im Schlussquartal 2014, teilte der Spezialist für Bauplanungssoftware am Montag mit.

Vorläufige Zahlen

Nach vorläufigen Zahlen kletterte der Umsatz 2015 wegen eines guten Auftragswachstums um 17,3 Prozent auf 82,1 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis (Ebitda) brach hingegen um 29 Prozent auf 25 Mio. Euro ein. Die operative Rendite ging daher auf 30,5 von 50,3 Prozent zurück.

Damit erreichte RIB seine im November gekürzten Geschäftsprognosen. Weil zwei Aufträge nicht wie geplant abgeschlossen werden konnten, hatte der Vorstand zuletzt noch ein Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) zwischen 22 und 30 Mio. Euro und einen Umsatz zwischen 78 und 86 Mio. Euro in Aussicht gestellt. (APA, 29.2. 2016)

Share if you care.