Frühförderung: Zuckerbergs Baby lernt Mandarin

29. Februar 2016, 10:38
34 Postings

Max hört jüdische und chinesische Lieder und die Red Hot Chilli Peppers

Menlo Park – Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (31) gibt seiner Tochter frühen Unterricht. Die kleine Max kam Ende vergangenen Jahres zur Welt – und bereits jetzt spricht Vater Mark Mandarin mit ihr.

"Er arbeitet sehr daran, mit Max Mandarin zu sprechen, und in der Familie gibt es den Witz, dass Max' Muttersprache gebrochenes Mandarin sein wird", sagte Zuckerbergs Frau Priscilla Chan in einem Interview der "Bild am Sonntag". Die 31-Jährige ist Tochter chinesischer Eltern, ihre Muttersprache ist aber Kantonesisch – nicht Mandarin.

Das Paar erzählte in dem gemeinsamen Interview außerdem, es spiele dem wenige Monate alten Baby Kinderlieder vor, jüdische und chinesische Lieder, aber auch Songs der Red Hot Chilli Peppers. "Sie mag Musikstunden", sagt Chan.

Ehrgeizig

Das wirkt ehrgeizig – so wie auch Zuckerberg von seinen Eltern erzogen worden sei: "Sie lehrten mich Disziplin und Konzentration. Und brachten mir bei, hohe Erwartungen zu haben", sagte der 31-Jährige. "Immer wenn ich nicht so gut war, wie ich hätte sein können, dann haben sie dafür gesorgt, dass ich zumindest das Beste gebe."

Zuckerberg hatte schon in einem Videogruß zum chinesischen Neujahrsfest Chinesisch gesprochen. Die Geburt der Tochter hatte Zuckerberg zum Anlass der Ankündigung genommen, gemeinsam mit seiner Frau fast das gesamte Vermögen spenden zu wollen. (APA, 29.2.2016)

Share if you care.