Schwan blockierte Auto- und U-Bahn-Verkehr in Donaustadt

28. Februar 2016, 12:28
68 Postings

Von der Reichsbrücke auf U1-Gleise und dort sogar überrollt – Pechvogel unverletzt gerettet

Wien – Vom Regen in die Traufe hat sich ein Schwan am Samstag in Wien-Donaustadt begeben, dabei Auto- und U-Bahnverkehr blockiert und dennoch alles unbeschadet überstanden. Der Vogel auf Irrwegen wurde schließlich eingefangen und von der Tierrettung übernommen.

Um die Mittagszeit habe es sich der Schwan zunächst "mitten auf der Fahrbahn der Reichsbrücke gemütlich gemacht", berichtete Polizeisprecher Christoph Pölzl am Sonntag. Zwei Passanten verscheuchten ihn von dort auf eine nahegelegene Grünfläche.

Polizisten rückten in der Zwischenzeit, unterstützt von der Tierrettung, zum Vogelfang aus. Angesichts der Uniformierten hob der Schwan ab und flog in Richtung DC Towers davon. Dabei erfasste ihn eine Windböe. Die unsanfte Landung erfolgte direkt auf der Gleisanlage der U-Bahnlinie U1. Dort wurde der Pechvogel dann sogar von einer U-Bahn überrollt, blieb laut Pölzl aber unverletzt. Die Wiener Linien stellten den Zugverkehr kurzzeitig ein, worauf Polizei und Tierretter den Schwan endlich bergen konnten. (APA, 28.2.2016)

  • Symbolbild.
    foto: dpa/patrick pleul

    Symbolbild.

Share if you care.